Aufrüsten für den Krieg

Merkel kommt nicht Trump entgegen, wie es in den Medien heißt, sondern der Waffenlobby und den Psychopathen in den Militärbündnissen. Trump ist auch sowas wie der schwarze Peter. In den USA wächst der Hass zwischen den etablierten Parteien in einer Größenordnung, dass ein innenpolitischer Bürgerkrieg nicht mehr ausgeschlossen wird. Politik ist und war schon immer gekauft. Die Nato ist vor allem ein Angriffs- und Aggressionsbündnis für imperiale Zwecke. Hinter einer festen Quote für Militärausgaben steht eine einflussreiche und milliardenschwere Rüstungslobby, an deren Ärschen die Politik klebt. Bis 2024 wird Deutschland seine Rüstungsausgaben voraussichtlich auf 60.000.000.000€ (!!!) jährlich aufstocken. Geld, dass jeder Steuerzahler mit seiner täglichen Leistung hart erarbeiten muss. Es ist und bleibt Raub/Unrecht. Die Tatsache, dass grundlegend Steuergelder für Kriegszwecke eingesetzt und veruntreut werden, rechtfertigt normalerweise Handlungen, Steuern gänzlich zu verweigern, da man seine Steuern eben nicht leistungs- und ressortgebunden leistet. Da hab ich meine klare Meinung darüber. Sobald auch nur ein unschuldiges Leben gefährdet wird, greift die moralische Überlegenheit, mit diesem Geld gerade dieses Unrecht nicht unterstützen zu dürfen. Es ist im Grunde nicht vertretbar. Das keinesfalls berechtigte Gewaltmonopol des Staates lässt aber gerade das nicht zu.

In den Folgejahren soll weiter erhöht werden. Verteidigung ist angesichts solcher Zahlen eine glatte Lüge. Die Natostaaten habe in den letzten Jahren zusammen ungefähr 6 mal soviel in Rüstung gesteckt, als beispielsweise China und 10 mal soviel wie Russland. Bis 2023 fehlen aber der Wachstumsprognose zufolge 25 Milliarden € für die Zwecke der Kriegstreiber dieser Welt. Warum eigentlich Wachstum, wenn man es in sinnlose Aufrüstung, Aggression und Provokation investiert? Die Gesellschaft und der Staat ist in seiner Grundstruktur nicht weiter als Mittelalter. Unserer lüsternen Kriegsministerin Von der Leyen sind die momentanen Rüstungsausgaben von 44.000.000.000€ zu gering. … China überholt in den nächsten Jahren die USA als wirtschaftliche Großmacht. Im Gegensatz zur USA, die ihre Vormachtstellung nach zwei strategisch cleveren Weltkriegen errungen hat, wird es China, der Hauptkonkurrent der USA, ohne Krieg schaffen, diese wirtschaftlich zu überholen. Auch im Nahen Osten spielt die Vormachtstellung zweier Großmächte und Konkurrenten eine große Rolle, was den meisten wohl völlig unklar sein wird.

Marcel L.

1 Comments

  1. Mehr Staatskohle für Rüstungsausgaben, werden nun noch mehr Steuern und Abgaben erfunden und erhöht und nun rückt Finanzamt und Steuerfahndung noch mehr aus, um das Geld hierfür aus den Menschen/dem Volk zu pressen?!
    Großartig, die perfekten Untertanen die sich hierfür hergeben, wollen wohl auch nichts von dem begreifen was damit angerichtet und ermöglicht wird.

Leave a Comment