Das hässliche „V-Wort“

Links zu folgenden Verschwörungs-, Hetz-, Propaganda- oder extremistischen Blogs werden auf readmore nicht geduldet und können geahndet werden:

– …
– wissensfieber.de

Mittlerweile wird auch dieser Blog durch die eine oder andere Quelle als „Verschwörungs-, Hetz-, Propaganda- oder extremistischen Blog“ bezeichnet. Dem stehe ich grundlegend entgegen und widerspreche derart unbegründeten Thesen, Anfeindung und Anschuldigung umfassend. Selbstverständlich war das nicht anders zu erwarten, als ich mich Anfang 2016 entschloss, (eigennützig, denn ich kämpfe auch für meine freiheitlichen, friedlichen Werte, meine Umwelt und das Wohl ausschließlich aller Lebewesen die mich umgeben, doch keineswegs für direkte finanzielle Vorteile,) über Missstände, vor allem in der etablierten Politik, Anregungen und Gedanken zu verfassen und Informationen, eigene Recherchen und mögliche Zusammenhänge zu veröffentlichen. Vor allem das Großkapital und die „weiße Weste“ der Politik damit „zu beschmutzen“. Derart Informationen, wie sie unter anderem durch diesen Blog analysiert werden, sowie von anderen grundlegend durch die herrschende Elite verpönten Blogs und alternativen Nachrichtenportale, sind selbstverständlich nicht konform mit großen Interessenvertretern des heutigen kapitalistischen, imperialen und hegemonialen Systems. Doch sie sind notwendig und bilden die fundamentale Opposition, die es in der parlamentarischen Politik faktisch nicht gibt. Vor allem sollen sie zum selbstständigen Denken anregen und bieten (mögliche) Alternativen zum Einheitsbrei, dem man stetig serviert bekommt.

Vor allem der Blick in die Vergangenheit lässt schon viele kritische Schlüsse und Motive für vielerlei Politik zu. In der Vergangenheit haben sich stete Vorwände der Regierungen, vor allem um Kriege zu führen und die Gesellschaft sich gefügig zu machen, als Operationen und Organisationen unter tatsächlich politisch falscher Flagge herausgestellt. Die Reaktion (auf) Pearl Harbour, die Tonkin-Lüge, die Brutkasten-Lüge, der Irak-Krieg, um nur wenige zu nennen in Verbindung Völkerkriege zu provozieren. Die Krone scheint nun tatsächlich 9/11 zu sein, zu viele Ungereimtheiten und Merkwürdigkeiten stehen im Raum, vor allem egoistische Reaktionen. Die meisten sind tatsächlich, Kriege um Ressourcen, Vormachtstellungen zu begründen und gesellschaftliche Rückendeckung zu erhalten. Dabei ist bis heute der Großteil bewiesen (ausgenommen die Zwillingstürme bei 9/11) und zweifelsfrei belegbar durch verschiedene offizielle Quellen. Auch bezüglich politisch-wirtschaftlicher Vetternwirtschaft, Korruption oder Vorteilsnahme ist längst vieles aufgedeckt wurden und seit Jahrzehnten an der Tagesordnung. Letztlich ist es schandhaft dieses System als solches noch immer nicht zu durchschauen und weiterhin zu unterstützen. Andererseits gibt es ein gewissenloses Profitieren, speziell der Medien, Wahrheiten zu verschweigen. Wenn man also die Politik, (vor allem aber auch die Finanzwirtschaft,) dessen beschuldigt, gesellschaftsfeindlich zu debattieren und zu regieren, ist das längst keine Hetze. Es ist traurige Realität. Das erfährt man ständig auf kommunaler Ebene, nationaler Ebene und internationaler Ebene. Somit ist es kaum ein Wunder, wenn der Politik grundlegend Misstrauen von kritischen Denkern widerfährt. Wie also kommt eine „Verschwörungstheorie“, mit dieser Deklarierung man im Grunde nur erreichen will, Kritiker zu diffarmieren und sonstige Menschen (Steuerzahler und Wähler) weiterhin zum Narren zu halten, zu Stande? Eben durch die Aggressivität, Propaganda und die Lügen der Politik und Regierungen in der Vergangenheit selbst. Durch eigenes Fehlverhalten, Verfälschung und Einbehalten von Informationen. Durch eine völlige Arroganz und Ignoranz der Gesellschaft gegenüber. Auf Grundlage dessen Blogbetreiber und alternative Medienvertreter skeptisch denken, recherchieren und belegen. Auf keinen Fall durch den Willen der Beteiligten und Protagonisten wirkliche Aufklärung zu leisten. Fernen eigene Hetze, Beschimpfungen und Diffarmierung Andersdenkenden und Kritikern gegenüber zu verüben.

Hinzu kommen völlig unschlüssige Ereignisse der Gegenwart, Terroranschläge etc. hinter denen man völlig zurecht Interessen und eigene Vorteile anheften kann. Was allen voran auf diesen Blog stets schlüssig und unter Beachtung verschiedener Blickpunkte und Möglichkeiten argumentiert und in Betracht gezogen wird. Vor allem aufgrund der tatsächlichen geopolitischen und weltlichen Situation oftmals keine anderen Schlüsse zugelassen werden können. Dabei ist es keine Vorgabe, sondern Denkmuster zur Aufklärung, jene die durch Recherchen und Kontrolle der offiziellen Medien aufgedeckt und erfolgen müsste. Der „vierten Gewalt“ im Staat kommt eigentlich eine hohe Verantwortung und eine moralische Verpflichtung zu. Welche man sich sogar selbst zuspricht, sogar im Fall des öffentlich rechtlichen Rundfunks durch Zwangsbeiträge finanziert sein soll. Woraus sich eine Verpflichtung zur Wahrheit und zum Schutz gegenüber den Beitragszahler ergäbe. Man darf grundlegend an hohen politischen Entscheidungen und Veröffentlichungen zweifeln. Fest steht, es ist vieles gelogen und verfälscht, was die elitären Medien hinter den Regierungen vermitteln. Alles hintersteht einer bestimmten Interesse. Das kapitalistische System ist dabei oftmals selbsterklärend, wenn man nach einer Antwort sucht. Zur Wahrheit kann man nur kommen, wenn man kritisches Denken in Betracht zieht, jenes was nicht selten als „Verschwörungstheorie“ abgetan wird, weil es keine andere Möglichkeit von Seiten der Politik gibt die eigenen (politischen oder wirtschaftlichen) Lügen zu verteidigen, als prinzipiell selber die Kritiker des Lügen zu bezichtigen. Dabei hat das Vertrauen der Menschen in die Politik längst abgenommen. Selbstverständlich ist das ein zäher und träger Prozess, doch schlussendlich werden viele der kritischen Stimmen, wie auch zuletzt und in der weiteren Vergangenheit Recht behalten.

Auch Hetze, Propaganda und Extremismus wird an dieser Stelle keinesfalls betrieben, vor allem nicht gegen Andersdenkende. Extremismus steht in Verbindung mit Gewalt, und diese lehnt der „Wissensfieberblog“ grundlegend ab. Anders unsere Politik und ein immerwährend unterstützter militärisch-industrieller Komplex. Und auch den Letzten müsste doch schlussendlich mal auffallen, das die „Verteidigung westlicher Werte“ und die „Demokratisierung“ anderer (souveräner) Länder keinen Frieden bringt. Völlig Verdummung und Lüge. Mit Hilfe der kriegerischen Provokationen unserer Regierungen, um die es an dieser Stelle des öfteren geht. Diese Systeme in fremden Regionen sind auf gleiche, zumindest ähnliche Werte aufgebaut, wie die unsere. Vor allem Herrschaft und Unterdrückung. Dieses zweierlei gemessene Maß, das Medien propagieren, gibt es schlicht nicht bei genauerer Betrachtung. Es ist die wahre Propaganda und Kriegshetze. Aber dazu müsste man den Gedanken an den „Begriff Verschwörungstheorie“ beiseite lassen, stattdessen unvoreingenommen und unabhängig die Weltpolitik betrachten, recherchieren und studieren. Frei von staatlichen und wirtschaftlichen Einflüssen. Vor allem staatliche Unterrichtung, die ausschließlich immer Interessen verfolgt, Unternehmen und Konzerne durch Gewinnabsichten sowieso. Die wenigsten verstehen es, beschäftigen sich mit diesen Problemen, obwohl viele unserer Mitmenschen vorgeben, der „Weltfrieden“ sei ein hohes Gut. Schon dahingehend sein eigenes Leben und das seiner Angehörigen zu schützen. Doch die selben Werte teilen müssten. Dennoch nicht selten heuchlerisch und ignorant. Nicht nachgiebig. Fehlerbehaftetes Wissen, schlecht informiert, kein Interesse und dennoch den Schreien nach „Verschwörungstheorie“ folgend.

Ferner wird an dieser Stelle, auf diesen Blogmedium permanent herausgestellt, das Konflikte zwischen den Völkern, den Religionen und den einzelnen gesellschaftlichen Gruppen von außen geschürt und provoziert werden. Für den Zusammenhalt plädierend, sich gegen die Profiteure von Konflikten und Kriegen zu stellen. Und wer Kriege unterhält und finanziert, der nimmt nun mal den Hass der Völker oder religiösen Gruppen gegeneinander in Kauf. Er expandiert ihn. Wie kann das als Hetze und Extremismus deklariert werden dagegen zu stehen?

Es sei denn man glaubt, das man mit Waffen oder Provokationen Frieden schafft. Das aber ist schlicht unmöglich. Gewalt schafft nur noch mehr Gewalt und daran ist die Politik momentan. Menschen, die sich vom religiösen Islam als Ganzes provoziert fühlen, das Augenmerk aber grundlegend nicht auf politische Interessen und die Ursachen richten, haben die Agenda nicht verstanden und spielen den Kriegstreibern nur in die Hände. Ist man wirklich so naiv zu denken, immer nur die anderen seien die Bösen? Die eigene Politik und Lobbyisten mit ihren, vor allem nahöstlichen Interessen, außen vor gelassen? Die kapitalistischen westlichen Werte würden keine Ressourcen benötigen, über die man doch lieber selber verfügen will, als anderen die Macht darüber zu belassen? Das Weltwährungssystem? Die Weltwirtschaft? Schon der Reichtum an Ressourcen in grundlegend moslemischen Ländern ist selbsterklärend für die Kapitalinteressen weltlicher Konzerne. Zudem verläuft im Osten Europas hin zum Süden eine Linie, die Wirtschaftsinteressen verbinden kann, aber auch trennen. Meint man wirklich darüber hinaus, dass Entwicklungshilfe uneigennützig ist? All das gehört zum Thema gemacht.

Es wurde an dieser Stelle noch nie zwischen Links und Rechts unterschieden, wie es die Politik permanent praktiziert. Noch nie nach meiner Einschätzung wurde religiös unterschieden, besser oder schlechter. Politische und mediale Floskeln, die provozierend sind, Konfliktpotenzial verheißen, wurden stets verneint. Politische Interessensvertreter verkörpern keine Gesellschaft, ferner stehen sie einen gesellschaftlichen Frieden, vor allem auch unter verschiedenen Völkern unterschiedlicher Herkunft entgegen. Schon durch die zwangsweise aufrechterhaltenen und prinzipiell beeinflussten kapitalistischen Strukturen. Durch die gewollte grundlegende staatliche Beeinflussung einfach aller Bereiche. Ja, Kritik an staatlichen Strukturen, somit die Gefahr für den Staat sind nach dem neusten Gesetzen zur Bevölkerungskontrolle verboten. Auch im Internet könnte zukünftig kräftig zensiert werden. So dass gar keine „Verschwörungstheorien“ mehr verbreitet werden können. Was auf der Strecke bleiben wird, heute schon nur schweren Weges zu recherchieren, erörtern und verbreiten, ist die Wahrheit. Doch wer bis heute kein Interesse daran hatte, wird sie auch zukünftig nicht wissen wollen. Warum also der Kampf gegen die Aufrichtigen? Es sei denn, es kommt noch vielfach schlimmer als derzeit und die völlig Auflösung der gesellschaftlichen Rechte und von freiheitlichen Werten ist in Planung. Doch das zu behaupten wäre nun mal eine „Verschwörungstheorie“. Darum belasse ich es bei dieser kleinen Spinnerei von meiner Seite zum Abschluss dieser Aufklärung, die letztendlich für die steten Leser dieses Blogs kaum nötig wäre.

Marcel L.

Leave a Comment