Die Kirche verbreitet Irrlehren

 

Stell dir vor du stehst da, angebunden bei vollem Bewusstsein und musst dir die ganze Sch… mit anschauen, was sie deinen Artgenossen antun. In zentimeterhohen Blutlagen. Und du weißt, du wirst der Nächste oder vielleicht der Übernächste sein. Du wirst genauso aufgeschlitzt und blutest unter Schmerzen aus, wie der Rest deiner Gruppe. Weil du die Schreie hörst und das Elend siehst. Das sind Schlachthöfe für das menschliche Bedürfnis, sei es für Fleisch, Leder oder einfach nur den Müll. Wie tun mir die Tiere leid, die sich gegen die menschliche Ignoranz und Perversion nicht schützen können. Täglich zu Millionen gekeult werden, weil man das primitive Leben nicht hinter sich lassen will, das einem Jahrhunderte lang auch unter verlogenen religiösen Interessen eingetrichtert wurde. So wenig Selbsterkenntnis und so viel blinder Gehorsam kann in einem Menschen stecken. Gestern las ich im Oberfränkischen (Bayern) auf einer großen Tafel im öffentlichen Raum den selben gefälligen Blödsinn, den die Kirche als Lehre vertreibt. Die Leiden Jesus als Opfer für die Sünden der Menschen. Wie blöd muss man sein um derartigen Unsinn zu folgen. Früher bat man um Opfer, damit vor allem auch die höchste Kaste Fleisch fressen durfte. Dafür war der sog. Opferkult da, bei dem man meist Jungtiere schlachten musste. Auch Jesus gab sein Leben nicht als Opfer für die Sünden anderer. Er war ein Feind der damaligen Priesterkaste, weil er diese Lügen eben nicht weiter leben wollte, darum wurde er ans Kreuz genagelt und wird heute von der Kirche verhöhnt. Nichts, aber auch gar nichts hat die Kreuzigung mit irgendeinem Sündenerlass zu tun. Die Kirche ist eine der barbarischsten Institutionen, die es auf diesem Planeten überhaupt gibt, weder Skrupel bei der eigenen Spezies, noch bei irgendeiner anderen und doch schafft sie es permanent ihre „Wohlfahrt“ und „Gutherzigkeit“ nach außen zu tragen, ohne das die Menschen sehen wollen, welche Perversion dahinter steckt. Es ist nur noch traurig Menschen völlig gepolt für diese Manipulationen und Lügen zu sehen. Jeder, der nur ein bisschen Vernunft und Anstand in sich trägt sollte schnellstmöglich der Kirche den Rücken zudrehen. Die ganze Quälerei, Folterei und Mord basiert im Grunde auf ein und der selben Lüge und Gehirnwäsche. Stark ist nur derjenige, der sich in seinem Bewusstsein und seinem Handeln nach nun mehr annähernd 3000 Jahren davon lossagen kann und will.

 

2 Comments

  1. Zitat: So wenig Selbsterkenntnis und so viel blinder Gehorsam kann in keinem Menschen stecken…
    Zitatende
    Ich bin überwältigt von Ihren realistischen Reflektionen. Weil ich jedem Satz zustimme. Zustimmen muss! In der heutigen Zeit sich soviel Zeit zu nehmen, um derart gute Gedanken zu formulieren, haut mich um. Beeindruckt mich deshalb, weil ich lese, daß Sie ein sehr junger Mensch sind. Leider ist die Jugend heute, meiner Erfahrung nach, eher wenig interessiert an komplexen Zusammenhängen, wie ich sie auf Ihrem Blog lese. Chapeau, Sie sind richtig richtig gut.
    Das Kompliment darf ich mir als 74-jährige Großmutter erlauben.
    Weiter so. Sie haben eine neue Leserin. Ich empfehle Ihren Blog auf meinem Facebookprofil. Dort nenne ich mich jedoch aus Selbstschutzgründen Karolin Brauner.
    Freundliche Grüße
    Carla Braun
    Sonntag, 4. November 2018_03:23

  2. Da nehmen sich die Religionen dieser Welt wirlich nichts. Aberglaube wird solange und mit den brutalsten Mitteln etabliert, bis man diesen als allgemein anerkannten und somit gemeingültigen Glauben institutionalisieren kann. Glaube und Aberglaube sind daher die Mutter der Unvernunft. Wissen erscheint mir da wertvoller.

    Nun wäre es jedoch falsch, Religion und Religiosität in einen Topf zu werfen. Während Religion instiutionalisiert den Missbrauch alles Guten und Schönen in uns betreibt, ist Religiosität jener Ariadnefaden, der uns durch das Labyrinth unseres Verstandes hindurch zu unserem eigentlichen und waren Sein führt.

Leave a Comment