Gesellschaft in Hypnose

 

Die Schuldfrage

Ich bin 30 Jahre jung, deutscher „Staatsbürger“ und lebe wahrscheinlich jetzt in der 3. oder 4. Generation nach dem 2. Weltkrieg. Das sind 4 Generationen, eine sehr lange Zeit, 70 Jahre danach. Die Mehrheit unserer Großväter und Urgroßväter, Großmütter und Urgroßmütter, die den 2. Weltkrieg trauriger Weise miterleben mussten, wussten zu Beginn wahrscheinlich gar nicht, welche unendliche Last und unendliches Leid auf sie zukommt. Sie mussten töten, um nicht selbst getötet zu werden. Sie wurden in die Zeit hineingeboren und mussten leider an vorderster Front auf Befehl ihres Regimes bzw. „Führers“ Menschen töten und miterleben wie Freunde starben, aber waren sie deshalb die „Schuldigen“? Hatten sie eine Wahl? Wahrscheinlich nicht.

Nun sind unsere oft schon verstorbenen Großeltern schon die, die sich diese Schuld immer wieder vor Augen führen lassen mussten, obwohl sie niemals aus freien Stücken eine Waffe in die Hand genommen hätten, schon gar nicht auf andere Personen zielen wollten, die das selbe Schicksal ereilt hatten.

Warum sollten eigentlich WIR, die 3. und 4. Generation, die diese Geschichte nicht mal beurteilen können und der es eigentlich auch gar nicht zusteht diese im Detail zu beurteilen, warum sollten diese Nachkriegsgenerationen diese Schuld auf sich nehmen, oder sogar unsere Kinder?

Uns „Deutschen“ wird immer versucht diese Schuld und Verantwortung einzureden, dass wir die „Klappe“ halten, uns unterordnen, uns ausbeuten lassen und uns wie Marionetten durch die Manege treiben lassen.

Bei jeder erdenklichen Gelegenheit versucht man uns das einzuhämmern, und es funktioniert gut.

Auch in den heutigen Kriegen sollen WIR Deutschen mit Schuld sein, und damit ist das gesamte Volk gemeint. Diese Worte sind von Frechheit kaum zu überbieten.

Sie kommen aus dem Munde von Menschen, die vorGAUCKeln, für Freiheit und Demokratie müssten wir in den Krieg ziehen und auch schon mal das Leben unserer jungen Soldaten opfern.

Sie kommen aus dem Munde von Menschen, die zu jedem Zeitpunkt anMerkeln, dass alles alternativlos sei, ob das Kriege im Nahen Osten, in der Ukraine, die sog. Eurorettung oder die Denunzierung Griechenlands sei.

Sie kommen aus dem Munde von Menschen, die in de(r) M(a)izière der Flüchtlingsströme und Asylsuchenden an unsere Verantwortung appellieren, das Volk ständig ausspionieren lassen und Milliarden von Steuergeldern für Kriegsgerät „in die Luft blasen“.

Ich bin nicht Schuld und ich fühle keine Schuld, sowie Millionen Bürger Deutschlands und der Welt, die nichts anderes machen als täglich hart zu arbeiten, um sicher und in Frieden zu leben.

WIR TRAGEN KEINE SCHULD AN DIESER GESCHICHTE, SOWIE AN DEN TÖDLICHEN KRIEGEN DER GEGENWART.

Schuld sind einzig und allein die Hochfinanz- und Wirtschaftseliten, gefolgt von unserer korrupten, machtbesessenen und anbiedernden Politikern.

Die einzige Schuld, die wir uns geben können, ist es, den „Merkeln“, den „Gaucks“, den „de Maizieren“, den „DeutscheBanken“, den „Airbusen“ und „Boeings“, den „Blackrocks“ und „Rothschilds“ dieser Welt nicht den Widerstand zu leisten und die Absage zu erteilen, dass unsere Kinder und Kindeskinder später eine bessere Welt vorfinden als es gegenwärtig der Fall ist.

Marcel L.

Leave a Comment