Stieglitz rät zur Digitalwährung

Der Ökonom der Columbia University Joseph Stiglitz rät den Vereinigten Staaten ihre Währung abzuschaffen und die Wirtschaft auf digitale Währungen umzustellen. Damit reiht er sich ein in die Riege derer, die die komplette Kontrolle der Regierungen befürworten. Er lobte sogar Indien für die Beseitigung seiner Währung. Das totale Chaos und die Armut, die damit einhergehen, das interessiert derart Menschen natürlich nicht. Diese Menschen sind unfähig die Fehler des Systems zu erkennen. Gleich der Politik, sie sind korrupt und ignorant, wollen einfach mehr Macht und grenzen- und leistungslosen Wohlstand. In deren Augen zählt kein Privateigentum und keine Grundrechte. Es sind Verbrecher, die meinen sich alles nehmen zu können was sie nur wollen.

Marcel L.

Quelle: https://www.armstrongeconomics.com/world-news/taxes/eliminating-currency-communism/

2 Comments

  1. Die Lage wird zunehmend bedrohlicher. Heute Morgen bei Armstrong mit Angabe eines Zeitrahmens: https://www.armstrongeconomics.com/world-news/taxes/europes-latest-steps-to-eliminate-cash-post-davos/
    Heute Morgen ist Armstrong Pflichtlektüre!
    Im Land der Dichter und Denker herrscht nur noch Wohlstandsverblödung.
    Das kälteste aller Ungeheuer, der Staat ist, nur noch an Machterhaltung interessiert und Steuern einzutreiben.
    Unsere Freiheit steht hier auf dem Spiel und nienamd scheint es zu interessieren.

    1. ja so ist es leider größtenteils (noch!!!) Einige Anmerkungen:
      Wenn in dem Zusammenhang vom Staat gesprochen wird ist eigenlich Regierung und Staatsapperat zu benennen.
      Die größte Gefahr kommt immer von der Gruppe mit dem Macht-/Gewaltmonopol wie richtig angesprochen, hier als der Staat benannt, gemeint ist aber die ReGIERung mit ihren Gewalt und Machtapparat!
      In unseren Zeiten ist dies der vorgebliche (das vorgeschobene Wort) Staat. Der Staat sind wir jedoch eigentlich Alle zusammen, das Machtmonopol haben wir nicht, das haben sich seit Staaten genau zu diesen Zwecken installiert wurden von je her einige Gruppen für Ihre eigenützig und räuberische Zwecke, teils menschenverachtend an sich gerissen und tun Unrecht in unserem Namen, also unter dem Deckmantel Staat. Deren System „Staat“ ist eine stetig angepaste Strategie der Beherrschung, Bereicherung, Raub etc., seit es Staaten gibt, vom Pharao-Staat bis zum heutigen Staatssystem „Demokratie“, Republick u.s.w..
      Es ist bis heute nicht gelungen dieses System hin zu wahrer Gleichberechtigung und Freiheit zu Ändern und darüberhinaus zu Sichern. Was, ich muss mich wiederholen, auch an der bisherigen menschlichen „Natur“ bedeutet Denkweisen/Genen/Entwicklung/Materialismus liegt, aber auch weil dieses System zum Eigenerhalt zu wenig offengelegt wird.
      Der Staats- und Machtapparat spielt immer die Schlüsselrolle zwecks willfährig installierter Ausführender des jeweiligen (Un)Rechts(Staates). Ohne diese Ausführende gäbe es kein Gewalt- und Machtmonopol. Diese Personen sind/werden besonders „willfährig verblendet“, meist durch Geld und Posten sowie gehobene/Vorzugsstellung gegenüber dem „Normalbürger“ in dem Wissen der menschlichen Psyche.
      Also grundsätzlich nicht den Staat, also allg. uns Alle mit den von diesen Gruppen für Ihren Eigennutz/Raub gekaperten und meist selbst gesteuerten und installierten Macht- und Gewaltapparate dieses „Staates“ gleich setzen. Das ist ja genau das was diese Gruppen suggerieren wollen, es sei Staatswille also Unserer! Ist es aber nicht.
      Im Unterbewustsein/instinktiv ist dies eigentlich jeden bekannt. Es wird nur von der Mehrheit hingenommen nach dem Motto Leben und Leben lassen. Erst wenn dieses System Brot und Spiele = Leben und Leben lassen sich nicht mehr aufrecht erhalten lässt, weil die stetig korrupter werdende Macht die Menschen quasi „tot korrumpiert“ beginnt das verdrängte Unterbewusstsein aufzuwachen. Das dies langsam begonnen hat kann jeder selbst in seinem Umfeld beobachten, erleben bis hin zu selbst erfahren.
      Extrem schlimm ist die Verstetigung dieses „Staats“-systems trotz Kenntnis der willfährigen Helfer die dann meist aus Angst zu zwangsweisen Ausführenden mutieren, wie in naher Vergangenheit jedem noch bekannt, von einigen sogar noch selbst erlebt.
      Unsere Freiheit steht nicht auf dem Spiel, Eine solche muss erst einmal auf ein mehrheitlich einvernehmliches menschliches Mindestmaß hergesellt sein.
      Es gibt immer mehr die sich diesen Themen stellen, nur eben auch sehr viele Einheitsparteibuchbesitzer wie in der DDR.
      Idealistisch sind nur die Worte der Politiker, die Taten keineswegs, gefolgt wird trotzdem ala Herdentrieb, auch so eine von klein an durch das System Staat anerzogene Eigenschaft, solange Brot und Spiele geboten werden.

Leave a Comment