Überall Heuchler

 

Die Meinung aus dem Lehrbuch

Die „seriöse und vielfältige“ Presselandschaft in Deutschland ist sich wieder mal einer Sache einig. Wen wundert das. Sie hat sich erneut in Heeresformation in die Aussagen der Frauke Petri (AfD) eingeschossen. Keine Meinung weicht der anderen ab. Meinungen sind heute eben nicht mehr vielfältig, persönlich, provokant oder souverän. Nein, eine Meinung ist eine Art Wissenschaft, ein Lehrbuch, es gibt nur die eine und der hat man zu folgen. Sie ist vorgeben und wird gut bezahlt. Zumindest für die, die sie dem Volk im Auftrag als diese Eine präsentieren. Folgt man denen nicht, wird man ausgegrenzt. In der Schule würde man sitzenbleiben oder strafversetzt. Setzen 6. Und mit 6en kann man nun mal keine gesellschaftlich hoch geschätzten Aufgaben und Jobs ausfüllen. Anforderungen eben nicht bestanden. Heute wird versucht von der Gesellschaft auszugrenzen.

Frauke Petri stand mal wieder neben sich, als sie auf Facebook eben mal jeden Trauernden als „Heuchler“ bezeichnete. Denn, leider hat sie die wahren Gründe, wie viele andere, die durch sie als #Heuchler verurteilt wurden, überhaupt nicht verstanden. Schon der erste Satz ist mit einer „Identität“ völlig unstimmig. Freiheitlich aufgeklärt, Europa? Das sind wohl auch hier nur die wenigsten. Wenn die Menschen in Europa aufgeklärt wären, würde hier ein wesentlich anderer Wind wehen. „Was meinen sie was hier los wäre, wenn die Menschen wüssten, was hier los ist.“ Es sind die völlig richtigen Worte von Volker Pispers.

Täglich wird durch die oben genannte Presselandschaft gegen die Aufklärung der Menschen gearbeitet. Arbeiten? Ja, Konsumieren, bitte viel und unnötig, aber nachfragen, nein bloß nicht. Und schon wären wir wieder beim Lehrbuch, es gibt zwar mehrere, aber in jedem steht das selbe. „Ihr Heuchler“, ja, mit diesem Wort hat sie leider doch Recht, allen voran unsere Herren und Damen der Politik und derer, die sich als erstes zu Wort gemeldet haben. Es sind die größten Heuchler. Heuchler oben, Heuchler unten. Warum? Egoismus und Gedankenlosigkeit. Keiner verschwendet auch nur einen Gedanken daran, sich klar zu werden, warum so etwas nun schon zum wiederholten Male passiert. Keiner beschäftigt sich mit den Hintergründen. Wie auch, wird man doch rund um die Uhr mit Lügen, Propaganda und falschen Tatsachen „zugemüllt“ und ruhiggestellt. Es sind eben Terroristen, sie sind intolerant und einfach „geistesgestört“ und wollen die Welt beherrschen, eine „Herrschaft“ über den Globus. Selbiges könnte man über hochrangige amerikanische und europäische Politiker, Globalisierer und einige Investmentbanker auch sagen. Zumindest beim näheren Hinsehen entdeckt man kaum mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten.

Jemand der öffentlich trauert, aber trotzdem nicht die wahrhaftigen Ursachen benennt und diskutiert, ist ganz klar ein Heuchler. Jemand der öffentlich trauert, aber dennoch nichts versucht zu ändern, ist ebenso ein Heuchler. Jemand der Mitgefühl den Angehörigen ausspricht, aber dennoch Waffen nach Saudi Arabien, Katar, Türkei oder Syrien liefert, ist der größte Heuchler. Jemand der öffentlich trauert, aber im gleichen Atemzug die Freiheitsrechte einschränken will und die Ziele der europäischen Union, die der Plutokraten und Lobbyisten fördert und fordert, steht den anderen Heuchlern in nichts nach. Und zu allerletzt die, die zwar aufrichtig Anteilnahme bekunden, gleichermaßen aber den Heuchlern hinterherrennen und weiterhin ihr eigenes Leben anvertrauen, sich nicht klar gegen Krieg, Ausbeutung und Knechtschaft stellen, vor allem auch ihre eigene, auch sie sind gewissermaßen Heuchler.

Menschen sind gestorben, weil es Waffen auf der Welt gibt. Menschen sind gestorben, weil es Krieg auf der Welt gibt und Menschen sind gestorben, weil Europa sich seit jeher in Angelegenheiten souveräner Staaten einmischt, über Leben und Überleben Millionen von Menschen im Nahen Osten mitentscheidet. Weil man den Vorbild Amerikas versucht zu folgen. Menschen sind gestorben, weil es mehr und mehr Tyrannen, Bestien, Halsabschneider und Mörder gibt, dort, wie auch auf unser Seite.

Saudi Arabien richtet mit dem Schwert. Katar richtet. Rechte von Menschen anderer Religionen stehen weit unter der eigenen. Systemkritiker wurden in der Vergangenheit ausgepeitscht, geächtet oder ermordet. Vor allem Menschen eines anderen Glaubens. Kaum Respekt und Toleranz anderen Religionen gegenüber. Gleiches tun die Terroristen des Islamischen Staates. Der Zusammenhang dieser Partnerschaft ist kaum zu leugnen. Unsere „wichtigen“ Partner sind unmenschlich, mörderisch und ohne Achtung vor Recht und Leben. Finanzieren, Ausrüsten und Ausführen, Terror als Mittel zum Zweck. Alles unterstützt und toleriert durch unsere Heuchler. Diese Partnerschaft, ohne jeglichen Zweifel durch unsere Politiker, lässt nur eine Schlussfolgerung zu: Entgegen allen Verleumden und Denunzieren der Kritiker, diese radikalen gesellschaftlichen Veränderungen und Aufstände und gewissermaßen auch der Terror werden bereitwillig in Kauf genommen und sind in Teilen sogar gewollt. Solange deutsche Rüstungsfirmen existieren, durch unsere Bundesregierung Exporte in Länder wie Saudi Arabien, Katar, VAE und Türkei, Irak, Afghanistan etc. genehmigt werden, solange haben diese Heuchler, Merkel, Gabriel, DeMaiziere und alle, die an diesen Entscheidungen beteiligt sind, sowie die Menschen, die deren korrupten Clique ihre Stimme geben und verteidigen, die größte Mitschuld am Tod unserer Landsleute und Mitmenschen, hier wie dort. Permanent getrieben und angestachelt durch Kriegstreiber der US-Amerikanischen Oberklasse. Die US-geführten Kriege, als eigentlicher Charakter und Initiator dieses verbrecherischen Systems.

Klar, Frau Petri instrumentalisiert, gleich, wie sie es ihren Gegner vorwirft, denn dabei geht es um eine andere Identität, andere freiheitliche und aufgeklärte Werte, als sie das der europäischen Zukunft vorgibt. Es ist nebensächlich wie viele Menschen bei uns leben, schwarz oder weiß, groß oder klein, Christ oder Moslem, das einzige was zählt ist arm oder reich, Freiheit oder Knechtschaft.

Auch ich erhoffe, erwarte und wünsche mir Antworten, Reaktionen und Maßnahmen, vor allem von den Menschen, die ihren Sinn für Frieden, Menschlichkeit, Demokratie, Gleichberechtigung und Toleranz noch nicht verloren haben. Denn, unsere Eliten und Politiker sind hoffnungslos in erbärmlichen Selbstinteressen verloren.

Marcel L.

Quelle: Frau Petry auf Facebook

„+++ Terror in Brüssel +++

Es geht um unsere Identität als freiheitlich aufgeklärte Europäer!
Wir sind fest entschlossen, diesem Treiben ein Ende zu setzen!
Jetzt werden Sie nämlich wieder irgendetwas sein. Sie waren Charlie, sie waren Paris und jetzt sind alle Brüssel oder gar Belgien.

Nun werden alle so damit beschäftigt sein, gegen rechte Hetzer aufzustehen und zu demonstrieren, dass sie dabei vergessen, etwas dagegen zu tun! Dann heißt es vielleicht bald: Ich bin Berlin, Rom, Malmö und Rotterdam!

Damit Sie Ihre nutzlosen Bilder nicht immer austauschen müssen, ein kleiner Tip: ‪#‎IchbinWelt‬

Das passt immer und vor allem immer öfter, ihr Heuchler. Heute sind wieder Menschen gestorben und es werden weitere sterben, so lange ihr selbst nicht wisst, wer ihr wirklich seid und wofür ihr steht. Es geht nämlich um unsere Identität als freiheitlich aufgeklärte Europäer!

Wir erwarten jetzt Maßnahmen gegen Terroristen und nicht Lichterketten gegen diejenigen, die vor diesen Zuständen seit Jahren warnen! Der Traum vom bunten Europa ist kaputt, weggebombt zum wiederholten Mal! Akzeptiert es endlich!
Zeit für Veränderungen!

Bei aller Wut und Trauer sind unsere Gedanken bei den Opfern und deren Angehörigen dieses sinnlosen Anschlags.“

Aktuell:

Saudischer Massenmord im Jemen – für die „öffentlich-rechtliche“ Lügenpresse kein Thema

http://www.eu-info.de/dpa-europaticker/269501.html

Brüsseler Spitzen in Tränen

 

  • vienna-674855_960_720

    Undemokratische, europäische Werte in Österreich

    Vor und nach der Wahl des neuen Präsidenten Was haben die US-amerikanischen Präsidentschaftswahlen mit denen zu tun, die heute in Österreich stattgefunden haben? Die Antwort kann ich leider nicht klar beantworten, doch scheinen die „Sorgen“ einiger elitärer Kreise merklich zuzunehmen, ihre Agenda in Gefahr zu sehen und das „Schlachtfeld“ und somit die „Beute“ anderen überlassen zu müssen. Die Umsetzung gerät zusehends ins Wanken, der zivile Ungehorsam nimmt zu, was anhand neuer Zensurrichtlinien, verzweifelter Lügen und völlig realitätsfremder, haltloser Falschmeldungen, Argumentationslosigkeit oder Totschweigen der Systempresse zum Ausdruck kommt. Das System ist kurz vorm kollabieren, für die Menschen darunter kaum mehr tragbar. […]

  • arctic-139393_960_720

    „Politischer“ Klimawandel widerlegt

    Neue Studie zum Klimawandel Das Eis des Antarktischen Meeres hat sich seit mehr als 100 Jahren nicht großartig verändert. Dies zeigt, dass die durch den Menschen geschaffene globale Erwärmung nur ein Betrug der Regierungen ist, um mehr Steuergelder zu bekommen. Die Politik nutzt die Leichtgläubikeit der Gesellschaft aus, um ihren eigenen Wohlstand und dessen der Lobbyisten zu sichern. Wissenschaftler haben über die Logbücher der Polarforscher Robert Falcon Scott und Ernest Shackleton geblickt. Hierzu wurden die Expeditionen während 1901-1904 und 1907-1909 analysiert. Die Theorie, dass das antarktische Meereis nach 1950 wegen des Menschen abgenommen hat, kann auf Basis dieser Erkenntnisse nicht […]

  • outline-322489_960_720

    Venezolanische Hyperinflation

    Die venezolanische Hyperinflation ist das direkte Ergebnis dessen, was geschieht, wenn die allgemeine Bevölkerung jedes Vertrauen in die Regierung verliert. Die aktuelle Hyperinflation erinnert an die deutsche Hyperinflation nach dem Ersten Weltkrieg, die auch das Ergebnis einer kommunistischen Revolution und des Sturzes der Regierung war, die die Weimarer Republik zur Welt brachte. Venezuelas Währung ist praktisch wertlos geworden, wie es in Japan der Fall war, als die Leute einfach ablehnten, von der japanischen Regierung ausgegebene Münzen zu akzeptieren. In diesem Fall hat jeder neue Kaiser die ausstehende Geldmenge seiner Neuemissionen um 10% abgewertet. Dies führte dazu, dass Japaner chinesische Münzen […]

  • money-1439125_960_720

    Weltweite Besteuerung auf Bargeld

    Bares ist für Kriminelle – Besteuerung von Bargeldabhebungen an Geldautomaten https://www.armstrongeconomics.com/world-news/taxes/war-on-cash-taxing-cash-withdrawals/ „Wir betreten eine sehr dunkle Phase in diesem Kampf um unsere Freiheit zu bewahren. Ein Vorschlag, der hinter dem Vorhang in Europa geflüstert wird, besteht darin, eine Steuer auf die Abhebung des eigenen Geldes von einem Geldautomaten zu erheben. Die Banken unterstützen diese Maßnahme als Ganzes, weil sie dies als Verhinderung von Bankläufen („Bank-Run“) sehen. Niemand schaut in die Richtung, in die wir gehen. Ich bin zutiefst besorgt darüber, dass diese Art von Vorschlägen den Westen in eine wirkliche Revolution schicken wird, die sich nicht sehr von der in […]

  • hourglass-1703349_960_720

    Die Abschaffung des Bargelds schreitet voran

    „Das Ende des Bargeld nähert sich schnell“ Die Jagd der Regierung nach Geld verstärkt sich zusätzlich mit Hilfe der Banken. In Indien stornierten sie aktuelle Banknoten ohne Ankündigung und verhängten eine 10% Steuer auf alle, die die größten Banknoten besitzen. So arbeiten die Regierungen der Welt. Der erste Bail-in wurde in Zypern durchgeführt. (Beteiligung von Gläubigern einer Bank (also den Anlegern in deren Schuldtiteln) an deren Verlusten bei deren Sanierung oder Abwicklung im Falle drohender Zahlungsunfähigkeit) Mitglieder der zyprischen Regierung, die versuchten die EU zurückzudrängen, kontaktierten sogar unabhängige Gruppen. Es wurden Lösungen angeboten, doch die Regierung machten, was die EU […]

  • rupees-587271_960_720

    Indiens Jagd nach Steuern

    Die indische Regierung und die Zentralbank zieht derzeit ihre größten Geldscheine, 500 und 1000 Rupien (umgerechnet 6,78 beziehungsweise 13,57 Euro) aus dem Verkehr. Begründet wurde dies mit der Verbrechensbekämpfung (u.a. gegen die Korruption und Terrorfinanzierung). Die alten Banknoten werden durch neue ersetzt. Diese können also umgetauscht werden, was aber mit großen Schwierigkeiten,wirtschaftlichen Problemen und einer dauerhaften Entwertung für den Eigentümer einhergeht. Die Bankautomaten und Banken blieben aber dennoch für 1 Tag geschlossen. Im Grunde sollen mit dieser Initiative umfassend Steuern eingetrieben werden, da die meisten Menschen jegliche Ausgaben bar zahlen und somit die staatlichen (Regierungs-) Interessen umgehen, so heißt es. […]

  • the-white-house-1623005_960_720

    Manifestierte Strukturen im trump’schen Reich

    Der scheidende Präsident Obama hat in den Vereinigten Staaten von Amerika, in weiten Teilen der unteren Gesellschaft, als erster Präsident die Frage aufgeworfen, war es auch grundlegend unbeabsichtigt, bei welchen Institutionen, Banken oder Gruppierungen wirklich die Macht über das weltpolitische Geschehen manifestiert ist. Es ist eben dennoch ihm mit Nichten persönlich zu verdanken, sondern wohl eher dem langsamen Zerfall dieses Imperiums zu schulden. Es muss eben so kommen, wie es kommen muss. Innere Streitigkeiten, unterschiedlichste, auch gegensätzliche Machtansprüche und völlig überhebliche, über allem Maße korrumpierte Strukturen ohne jegliche Zurückhaltung, lassen das Ansehen dieser („einzigen“) Großmacht zusehends scheitern. Noch nie war […]

  • historical-245436_960_720

    Der Systemfehler in der heutigen Demokratie – Ursache der Herrschaft weniger

    Dieser Artikel wurde auf fassadenkratzer.wordpress.com veröffentlicht und von Wissensfieber.de in seiner Gänze übernommen. 24. November 2016 Von Dezember 2013 bis Juni 2014 veröffentlichte der Wissenschaftsjournalist Wolfgang J. Koschnick auf TELEPOLIS eine Serie von 30 Artikeln unter dem übergreifenden Titel „Eine Demokratie haben wir schon lange nicht mehr“, die auch inzwischen als Buch erschienen ist. Darin liefert er eine umfassende Analyse der heutigen Parteiendemokratie, in der er überzeugend nachweist, dass sie weltweit in einer „existenziellen Fundamentalkrise“ steht. „Die Völker der demokratischen Staaten sehen sich von Oligarchien beherrscht, die ihre eigenen, höchst eigennützigen Interessen verfolgen und sich nicht mehr um die wirtschaftlichen, […]

  • frogs-1358819__340

    Wohnen im Einklang mit der Natur

    Wohnwagon: Energieautarker Wohnwagen ist reif für die Serienproduktion Geschrieben von: Michael Kammler auf http://www.trendsderzukunft.de Das österreichische Handwerks-Start-up Wohnwagon hat einen Wohnwagen konzipiert, der unabhängig vom Stromnetz ist und sich selbst, also autark, mit Strom versorgt. Der Wohnwagen bietet 25 Qudratmeter durchdachten und natürlichen Wohnraum, dem es zunächst an Nichts fehlt und der als mobile Alternative zu einem festen Mikrohaus, einem Haus am See oder in den Bergen taugt. Bild: Wohnwagon

  • globe-1029210_960_720

    Donald Trump bringt Krieg gegen den Iran

    Donald Trump ist letztendlich nicht mehr als ein Blender. Eine Marionette der westlichen, vorzugsweise israelischen Elite, so wie es Hillary Clinton hätte sein sollen und auch lange Zeit als Teil der amerikanischen Politik bzw. Administration, als Außenministerin gewesen ist. Obama und Merkel teilen ebenfalls diese Interessen und diese verlogene Konformität mit einem Imperialismus, der seines gleichen sucht. Die Menschen haben eine voluminante Vorstellung im amerikanischen Wahlkampf zu sehen bekommen. Außer vielleicht einer kleinen Menge an kritischen Menschen, konnte sich nicht wirklich jemand dem entziehen, sich auf eine Seite festzulegen und für seinen Favoriten eine Lanze zu brechen. Dieser Zustand hält […]

  • stock-exchange-738671_960_720

    Trump und das Establishment

    Börsenkurse explodieren nach der Wahl Leider muss auch ich zugeben, dass ich mich nach jetzigem Kenntnisstand in der Person Donald Trump zusehends getäuscht habe. Der scheinbare Feind des Feindes ist noch lange nicht Freund. Vielleicht zu oft grundlegende politische Interessen, auch der Etablierten, die, die im Grunde doch die selben geblieben sind, ignoriert und verkannt. Genauer, getäuscht in der Hoffnung einer politischen und vor allem weltlichen Revolution, in einem Anfang des Friedens oder in einer gesellschaftlichen, aber auch herrschenden „Erneuerung“. Sich von alten, schlechten Tugenden und Feindschaften zu trennen und sich neuen Anstrengungen, freiheitlichen, friedlichen und gemeinschaftlichen, zu widmen. Wobei […]

  • washington-dc-500527_960_720

    Trump wird nicht die Lösung sein

    Derzeit überschlagen sich die Lobpreisungen an die politischen Ziele des designierten amerikanischen Präsidenten. Die Wahl der Wahlmänner, sowie deren „Verpflichtung“ zu Donald Trump, sollten im Grunde keinen Zweifel daran lassen, dass dieser am 19. Dezember auch offiziell in das Amt des amerikanischen Präsidenten gewählt wird. Somit die Wahl gegen seine „Konkurrentin“ Hillary Clinton, mit zuletzt doch existenziellen Makeln an Glaubwürdigkeit, auch im Hinblick auf Interessenvertretungen deren offensichtlichen Förderer, gewonnen wurde. Doch aller Euphorie zum Trotz, Klarheit über die Person Donald Trump und dessen wahre politische Agenda, vor allem aber seiner zukünftigen Minister, lassen bei genaueren Hinsehen aber keineswegs eine eindeutige […]

  • man-1455433_960_720

    Der Geheimorden Skull & Bones auch in Trumps Team

    Dieser Artikel wurde auf fassadenkratzer.wordpress.com veröffentlicht und von Wissensfieber.de in seiner Gänze übernommen. 14. November 2016 Ein Kurzbeitrag von Angelika Eberl / Herbert Ludwig Donald Trump ist in seinem Wahlkampf als entschiedener Kämpfer gegen das politische Establishment der USA aufgetreten, das die Demokratie außer Kraft gesetzt habe und das Volk beherrsche. In einer Video-Ansprache an die Wähler vom 24.10.2016, die auf YouTube mit der Unterschrift „Dieses Video macht Trump zum US-Präsidenten!“ veröffentlicht wurde, sagte er: „Unserer Bewegung geht es darum, ein gescheitertes und korruptes politisches Establishment durch eine Regierung zu ersetzen, die von Euch, dem amerikanischen Volk, kontrolliert wird. … […]

  • trump-1266570_960_720

    Nach der Wahl von Trump

    Die meisten Menschen wissen nicht, daß Trumps Kampagnenmanagerin eine Frau war. Kellyanne Conway ist die erste weibliche Kampagnenmanagerin, die für ihren Kandidaten die Präsidentschaft gewonnen hat. Sie tat einen wunderbaren Job mit Trump’s Strategie. Sie erschien auf vielen feindlichen Medienshows und verzauberte sie. Und sie machte Geschichte mit dem Sieg von Donald Trump. So viel dazu, dass Trump Frauen hasst. Das war eine sehr feministische Ansicht, die von Hillary verbreitet wurde. Alle Wähler lagen falsch. Warren Buffett war ein großer Anhänger von Hillary und das sicher nicht wegen der Wirtschaftspolitik. Es war, glaube ich, die einfache Tatsache, dass Hillary immer […]

  • snowball-925600_960_720

    Die neue Mini-Eiszeit kommt schneller

    Die Mini-Eiszeit kommt vielleicht schneller als wir erwarten. Riesige Schneebälle bis zu 3 Fuß im Durchmesser sind entlang der sibirischen Küste auf einer Strecke von 11 km erschienen. Die gefrorenen Kugeln tauchten auf der Küstenlinie in der Nähe des Dorfes Nyda oberhalb des Polarkreises auf. Die Schneebälle bildeten sich Ende Oktober, als der Golf von Ob auf das Land aufgestiegen war und den Strand in Eis bedeckte. Als sich das Wasser zurückzog, rollten die verbleibenden Eisstücke auf und ab, woraufhin Schneebälle erschaffen wurden, die in großen Ausmaßen wuchsen und wuchsen. Dieses Gebiet erzielte nahezu Rekordkälte für diese Zeit des Jahres […]

10 Kommentare

  1. TOP KOMMENTAR, JEDER SATZ TRIFFT DIE POLITIK INS MARK. JEDENFALLS IHRE SEITE WERDE ICH AUCH STÄNDIG LESEN. SIE SCHREIBEN DIE WARHEIT ÜBER DIE WESTLICHE MISTHAUFEN MISCHPOKE.

  2. Solange wir nicht anfangen, bei solchen traurigen Ereignissen die wahren schuldigen zu benennen und zur Verantwortung zu ziehen, wird das immer weiter gehen….

    Also:
    Danke USA, danke Soros, danke Erdogan, danke Frau Kandesbunzlerin, danke Ihr faschistischen und verlogenen EU Politiker.

    Solange die Mehrheit von uns dieses Spiel duldet, machen wir uns auch mitschuldig….
    Ach und zu Brüssel 2 Fragen:
    1) Wem nützen diese Anschläge am meisten?
    2) Warum waren es zivile Orte und nicht das NATO Hauptquartier oder EU Gebäude, die ebenfalls in der Nähe von Brüssel sind?

    Genau, man will uns treffen, nicht die Initiatoren des Ganzen…..

  3. Armstrong schreibt heute auf seinem Blog „Press & Politicians Are The Problem“
    Dieser Absatz in Armstrongs Artikel ist sehr bemerkenswert, da sich ähnliche Vorgänge auch in Europa abspielen könnten.
    „The hoard of people they have conjured up to try to prevent people from turning up at Trump rallies demonstrates two things. First, these people stand for nothing and are using force and violence to try to intimidate others not to vote for Trump. That is a very serious statement and it warns that this country really is on the brink of civil war. Secondly, the “haves” get everything from government, demand high taxes, and rib those who have anything they want. They are against those who are disenfranchised and are turning to Trump because Hillary and Cruz offer the more of same and no change. The media will now use its manipulation to try to convince people not to vote for Trump so they can keep their bullshit political analysts and friends in power.“
    https://www.armstrongeconomics.com/international-news/north_america/2016-u-s-presidential-election/press-politicians-are-the-problem/

    Dass sich die USA aus Europa zurückziehen könnten halte ich für nicht so unwahrscheinlich, da Europa ein immer größeres DEASH Problem bekommt und die Migrantenströme nicht aufhalten kann, auch wenn es wollte.
    https://www.armstrongeconomics.com/world-news/cruz-to-introduce-visa-requirement-for-all-europeans/

    Hier mal 2 anständige Zeitgenossen im Interview mit Ken Jebsen. Wirklich interessant wird es zum Schluss ab der Minute 42, wo der Europol-Experte a.D. Uwe Kranz erläutert, dass der DAESH über. 40 „Filialen“ weltweit unterhält und Willy Wimmer resümiert, dass die Zukunft sehr düster aussieht.
    http://2012sternenlichter.blogspot.de/2016/03/schwarzer-dienstag-in-brussel.html

    • Das mit der IS in Europa könnte auch gewollt sein. Euro – Dollar Konkurrenz? Wirtschftskrieg etc.? schwer zu beurteilen. Europa soll geschwächt werden. Das könnte ich mir gut vorstellen. Denn die größten Interessen sitzen nicht in Europa, sondern in den USA oder in Israel, auch die Türkei hat große Interessen, für diese wäre aber ein Zusammenbruch Europas weniger zu Vorteil meiner Meinung nach. Dennoch habe ich in weiten Teilen meine Probleme mit der Meinung des Herrn Kurz. Eine mittelschwerer Trojaner?

  4. Wunderbarer Kommentar. Chapeau! Besonders der Abschnitt:
    „Menschen sind gestorben, weil es Waffen auf der Welt gibt. Menschen sind gestorben, weil es Krieg auf der Welt gibt und Menschen sind gestorben, weil Europa sich seit jeher in Angelegenheiten souveräner Staaten einmischt, über Leben und Überleben Millionen von Menschen im Nahen Osten mitentscheidet. Weil man den Vorbild Amerikas versucht zu folgen. Menschen sind gestorben, weil es mehr und mehr Tyrannen, Bestien, Halsabschneider und Mörder gibt, dort, wie auch auf unser Seite.“
    Das ist großes Kino!

  5. Damit Sie Ihre nutzlosen Bilder nicht immer austauschen müssen, ein kleiner Tip: ‪#‎IchbinWelt‬
    Genial!!!
    Mein Kompliment für diesen Artikel. Macht mir Hoffnung, dass sich junge Menschen mit den Themen dieser Welt beschäftigen.
    Schöne Ostern.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*