Von Antisemitismus bis Reichsbürgertum

Wenn Politiker zu „Reichsbürgern“ werden

„Die Grundfrage, welche jeder Deutsche für sich klären muss, ist also nicht, ob das Grundgesetz für die Bundesrepublik juristisch eine Verfassung ist, sondern ob er persönlich das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland als Verfassung anerkennt. Keine persönliche Ablehnung des Grundgesetzes führt jedoch zum Verlust seiner Geltung und Rechtskraft.

Ganz im Gegenteil führt die persönliche Ablehnung des Grundgesetzes durch Unwissenheit und Ignoranz zum faktischen Verlust des Schutzes des einzelnen Grundrechtsträgers vor Übergriffen des Staates, weil das Grundgesetz nicht zur Abwehr staatlichen Missbrauchs verwendet wird. Und dieser Schutzmechanismus des Grundgesetzes ist seine eigentliche Bedeutung für uns Bürger, weshalb die Grundrechte in erster Linie Abwehrrechte des Bürgers gegen den Staat sind und erst in zweiter Linie die unmittelbare Erlaubnis zum freien Handeln.“ Quelle: Grundrechtepartei

Es wirkt doch eher befremdlich diese Art der Begrifflichkeiten, wie in der Überschrift verwendet, über der Berichterstattung anzunehmen und einer derartigen, regelmäßigen Verfälschung dieser zu folgen. Aus diesem Grund korrigiere ich sie zu Anbeginn als falsch. Doch es zeigt gerade wie perfide und verlogen die Medien mit Wahrheiten, Tatsachen, vor allem mit Menschen und Kritikern umgehen. Allemal soll es aber diese politische Willkür mit seinem eigenen Mitteln schlagen. Zur Klärung dieser Begrifflichkeiten.

Menschen, die die Verfassung nach dem 2. Weltkrieg als solche nicht anerkennen, weil sie eben die Voraussetzung und die rechtliche Grundlage, auf der einen Seite ein Stück weit zurecht anzweifeln, werden als Reichsbürger, gleichermaßen Rechtsextreme, Antisemiten oder Querulanten bezeichnet.

Was das Eine teilweise mit dem Anderen zu tun hat, erschließt sich erst auf den zweiten Blick. Hier wird ein neues Feindbild mit Hilfe schon etablierter Sündenböcke in der Gesellschaft als geradewegs gefährlich und menschenverachtend erschaffen. Ein Feind gegen die Demokratie, die aber in derer höchsten Form, wie sie angepriesen wird schlicht nicht existiert, da tun Reichsbürger ganz und gar nicht ihr Übriges.

Sogar schlussfolgernd der verlogenen, unwahrheitsgemäßen und keineswegs aufklärenden Nachrichtenlage wird mehr oder weniger Rundfunkbeitragsverweigerern ein Hang zum Reichsbürgertum nachgesagt, was jeder Sinnhaftigkeit entbehrt, da der größte Teil der Verweigerer sich auf das Grundgesetz der Bundesrepublik berufend, zu seinen Rechten bekennt, damit den Rundfunkbeitrag für verfassungswidrig und unrechtmäßig erklärt. Sichtbar wird dadurch nur die permanente Manipulation in den Köpfen der Menschen, die jeglichen Zusammenhang in ihren Denken vermissen lassen. Und das die Arbeit mit den Gedanken, daraus folgernd der „Selbstvernichtungsdrang“ der Menschen eben leider Früchte trägt.

Deutschland wäre zu keinem Zeitpunkt nach dem zweiten Weltkrieg mehr souverän gewesen, sagte einst ein deutscher Politiker. Ja was denn dann?

Es ist ein Tabubruch das vorhandene System mit all seinen perfiden, undemokratischen und unsozialen Zügen zu hinterfragen, anzuprangern und so manch Rechtsstaatlichkeit hinsichtlich der aktuellen Verfassung ad absurdum zu führen. Einmal mehr soll ein Exempel statuiert werden, in dem man sämtliche Menschen als Reichsbürger, gleichsam als Straftäter etikettiert, um die ganz eigene Vorstellung von Moral, Politik und Verfassungsmäßigkeit, vor allem für die eigenen Vorteile, dem Volk anzuerziehen. Dabei sind gerade das Dinge (Moral, Politik und Verfassungsmäßigkeit), die völlig voneinander unabhängig, unehrlich und eigennützig von sämtlichen staatlichen und politischen Strukturen gehandhabt und veruntreut werden, somit augenscheinlich über allen Maßen voneinander differieren. Am Ende spielt es eben all zu oft in den Köpfen der Kritiker (der naiv Medien- bzw. Politiktreuen) keine Rolle mehr ob die „gegnerische“ Systemkritik auf Basis der vorhandenen Verfassung oder einer früheren (falschen?) argumentiert. Vermuten könnte man in der Vorgehensweise gegen sämtliche Kritik, respektive Ablehnung, von Widersprüchlichkeiten in gegenwärtigen Gesetz- und Rechtmäßigkeiten, die selbe Vorgehensweise bezüglich dem Angriff bzw. Abwürgen auf jegliche Kritik zum Kern unseres Finanzsystem, oder dem militärisch-industriellen Komplex. Mehr noch das Abwürgen von Kritik am Vorgehen Israels und dessen Legitimation, dessen atomarer Aufrüstung oder Imperialismus im nahen Osten, samt der Hetze und des Terrors ebenfalls gegen andere Völker und Ethnien. Oder amerikanischer Politik, die scheinbar vorhergehend angesprochene mit einschließt. Permanenter Vorwurf von Antisemitismus oder Antiamerikanismus an jeglichen Gruppen und Meinungen. Wer diese Zusammenhänge zu einem weitreichenden Antisemitismus an dieser Stelle als völlig paranoid, abwegig und skurril empfindet, dem kann man nur beipflichten. Doch in der Realität sieht es eben genauso aus. In vielen Situationen völlig unrealistisch, unwahrhaftig und nicht mehr als an den Haaren herbeigezogen von einem weitreichendem Antisemitismus zu sprechen, an Stellen wo es gar nicht hingehört. Dennoch werden immer die selben Phrasen und Anschuldigungen benutzt. Politische Erziehung eben. Gleiches gilt für sämtliches systemunkonformes Verhalten und jegliche abweichende Meinung. Dabei ist Kritik an israelischer, gleichsam wie amerikanischer (oder deutsche) Politik mehr als angebracht und endlich flächendeckend nötig, was aber prinzipiell keinen Ursprung in Rassismus, Religionsfeindlichkeit oder dergleichen trägt, völlig unabhängig davon geäußert wird. Eben nur dumme, unwissende oder naive Menschen ziehen permanent diesen Vergleich und diese unmoralische Unterstellung, an Stellen, an denen sie keineswegs gerechtfertigt sind.

Nun scheint ein Zusammenhang von (manipulierten) Antisemitismus und Reichsbürgertum gar nicht so weit hergeholt, bei genaueren Hinsehen stecken dahinter schon gleichwertige Gedanken. Die Menschen sollen von Grund auf moralische Weise daran gehindert werden, die Dinge zu hinterfragen und hinter die völlig ohne Zweifel vorhandenen, gesellschaftlichen Missstände zu gelangen. Dabei muss man sich vor Augen führen, was die verwendeten Begrifflichkeiten allgemein bedeuten und in welchen Zusammenhang sie verwendet werden. Das verwendete Spektrum um Situationen zu verfälschen, Meinungen zu diskreditieren oder Menschen bloßzustellen, in Folge umzuerziehen oder auszugrenzen, ist teilweise entweder im schlimmsten Fall aus Dummheit oder Unwissenheit, auch eben schlicht Naivität geprägt.

Marcel L.

  • Ist die Kryptowährung ein Staatstrojaner?

    Der scheinbar grenzenlose Hype bzw. BOOM um die Kryptowährungen findet momentan kein Ende. Vergleichbar mit der Zeit einer wachsenden sog. „DotCom Blase“ im Aktienhandel um die Jahrtausendwende und deren anschließenden Platzen mit Kursverlusten weit über 90%, scheint annnähernd jeder, der die Möglichkeiten dazu besitzt, in die neuen Digitalwährungen zu investieren. Getrieben vielleicht auch von der Gier, um ein Stück am großen Kuchen abzubekommen, wie es vor allem neben der technischen Neugier und Faszination besonders auch bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Fall ist. Auch damals waren die Handlungen, aber auch die Hoffnungen von einer neuen „vertrauensvollen“ Technologiewelle getrieben. Die […]

  • Die Revolution im Energieverbrauch hat nichts mit dem menschlichen Verhalten zu tun

    China baut neue, große Solarparks um den Energiebedarf der Zukunft zu decken. Als „revolutionär“ und fortschrittlich werden diese angepriesen, vor allem um der „globalen Erwärmung“ vorzubeugen. Es ist schlicht nicht mehr zu ertragen ständig die gleichen Phrasen hören zu müssen ohne jegliche Ein- und Weitsicht der überwiegend Betroffenen dieser politischen und wirtschaftlichen Agenda. Letztlich rollt nebenbei durch die Energiewende eine neuerliche Schrottlawine auf die nächsten Generationen zu, die bisher leider noch nicht in ihren Ausmaß abschätzbar ist. Vor allem aber auch Kosten, die durch die produktive Arbeit und Leistung erwirtschaftet werden müssen. Man darf doch nun wirklich nicht glauben, daß […]

  • Globale Erwärmung durch die expansive Geldpolitik der FED

    Es ist schon eine steile These, den vorgebrachten Temperaturanstieg der Regierungsbehörden zur immerwährend bekundeten „globalen Erwärmung“ mit der Ausweitung der Geldmenge der zentralen Notenbank zu vergleichen und darin ein Zusammenhang zu erkennen, so daß man von einer tatsächlichen Manipulation sämtlicher Daten dahingehend ausgehen kann. Copy and Paste der Politik und politikbeeinflussten Organisationen unter anderen Vorzeichen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, den Menschen „kritische“ Daten zu übermitteln, die letztendlich erhebliche Wirkung nehmen in jegliches Verhalten und verpflichtende, repressive Lebensumstände, nur aber die tatsächlich katastrophalen Entwicklungen kaum bis überhaupt nicht anzukratzen. Möglich ist alles. Da eine globale Erwärmung wohl kaum etwas […]

  • Braucht der Kapitalismus die sogenannte „Energiewende“?

    Was ist das nur für ein grauenhaftes Gas, dieses CO2?! Keinerlei Differenzierung, keine Abgrenzung, keine Aufklärung, Nichts, von Niemanden, vor allem nicht von der „wissenschaftlichen Politik“. Alles je gelernte scheint plötzlich keine Relevanz mehr zu haben. Leider. Lernt man denn heut die Notwendigkeit dieser Gase überhaupt nicht mehr in der Schule, so dass man Jugendliche eher an der gotesken Aufgabe zu Teil werden lässt, „den CO2 Ausstoß scheinbar gänzlich zu stoppen“? Und das scheint tatsächlich in jeglicher Hinsicht gemeint zu sein? Sind wir als Gesellschaft völlig des Denken beraubt worden und werden uns weiterhin vorführen lassen, von einer Elite, die […]

  • Vitamin B12 und dessen Mythen in der veganen Ernährung

    Eines der umstrittentsten Themen, wenn es um die vegetarische bzw. gar vegane Ernährung in Kommentarspalten und Diskussionen geht, scheint der vorgebliche Mangel an Vitamin B12 zu sein, der eine gravierende Folge dieser Ernährungsumstellung sein soll. Dabei trägt dieses Thema erneut ausschließlich dazu bei, Ängste und Sorgen hervorzurufen, sich einer lebensgefährlichen Gefahr auszusetzen, würde man sich ausschließlich durch pflanzliche Produkte ernähren, bzw. auch nur auf Fleisch zu verzichten, welches im allgemeinen Konsens der Hauptlieferant für Vitamin B12 ist. Letztendlich ist das völlig unvollständig und falsch, um nicht zu sagen, völliger Blödsinn. Darüber hinaus überaus grundlegend egoistisch. Dabei muss man sich doch […]

  • Die Lobby spielt ihre Marionetten

    Im Internet wachsen die Forderungen nach der Entscheidung Glyphosat weitere 5 Jahre die Zulassung zu genehmigen, den vermeintlich zuständigen und schuldigen Agrarminister zu entlassen. Petitionen schießen wiedermal aus dem Boden, um den Menschen ihren Frust abzunehmen und vorzutäuschen, es gäbe hierrüber die Möglichkeit irgendetwas beizutragen über die Politik zu entscheiden. Dabei wäre es äußerst naiv anzunehmen, ein beispielloser Politiker, von dem man sonst nur äußerst nebenbei gehört haben dürfte, hätte eine derart einschlägige Entscheidung allein zu verantworten, hätte sich über die Köpfe seiner „Parteifreunde“ hinweggesetzt. Währenddessen der Rest der Klientelpolitik freilich versucht die eigenen Persönlichkeiten reinzuwaschen, in dem man vorgibt […]

  • Rundfunkbeitrag

    Nach guten 19 Monaten folgt nun der nächste „Bettelbrief“: Antwort auf „Widerspruchsbescheid des bayrischen Rundfunks“: Antwort auf ihre erneut unberechtigte und mangelbehaftete Forderung vom 16.10.2017, Hiermit lehne ich weiterhin eine Anmeldung beim Beitragsservice ARD ZDF Deutschlandradio ab. Ihre letzten Mitteilungen vom 31.8.2015, 01.09.2015, 3.1.2016, 24.2. 2016 und 4.3.2016, sowie jene vom 16.10.2017, weise ich erneut als unzureichend begründet und nicht zutreffend zurück. Ich verweise weiterhin auf die ausführliche Schreiben vom 3.10.2014, 22.11.2014, 20.6.2015, 27.7.2015 und 30.7.2015, als auch das ihnen Vorliegende vom 15.3.2016, in denen ohne Zweifel ein gesetzwidriges Verhalten, unter anderem zu meinem persönlichen Nachteil, seitens des Beitragsservice ARD […]

  • Bundesverfassungsgericht bestimmt über biologisches Geschlecht

    Sämtliche Urteile der Gerichte stellen heute mehr als je zuvor die Gerichtsbarkeit, vor allem aber die Gerechtigkeit, unseres vorherrschenden Systems in Frage. Der Fall des Ermöglichen von Einträgen eines „3. Geschlechts“ ins Geburtenregister mangelt vielleicht nicht an der Ernsthaftigkeit der Sache an sich, ferner zeigt es wiedermal in unseriöser Weise auf, wie leichtfertig, vielleicht auch vorsätzlich zielführend, große Teile des staatlichen Apparates ihre überaus existentiellen und wichtigen Aufgaben (nicht) wahrnehmen. Tatsächlich sind weite Teile der heutigen Entscheidungsträger ungeeignet und untragbar gesellschaftliche Interessen zu vertreten, nicht mal in der Lage und gewillt, bestehendes Recht ordnungsgemäß und frei von jeglichen Hürden, vor […]

  • Amerikas Schattenregierung

    Den „Council on Foreign Relations“ darf man leider als die einflussreichste private Institution des heutigen Imperiums bezeichnen. Er ist das „Verbindungsglied zwischen den großen Konzernen und der Regierung… Die Wichtigkeit dieser Vereinigung für das Verständnis der Grundmotive und Grundlinien amerikanischer Weltpolitik kann kaum hoch genug veranschlagt werden … Dennoch haben die allermeisten Bürger dieses Landes, das sich für das bestinformierte Gemeinwesen aller Zeiten hält, keine Ahnung von der Existenz eines solchen Gremiums …“ (William Domhoff, politischer Wissenschaftler). „Die freie Presse dieses Landes nimmt sich die Freiheit, ein Gremium, in welchem die mächtigsten Männer dieses Landes sich mit Weltpolitik befassen, als […]

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*