Warmzeit oder doch Eiszeit?

Forscher fanden anhand von Baumringproben heraus, dass sich von 1500 – 1522, lange vor der Industrialisierung, eine Megadürre in Süd-Ost-Australien ereignet haben muss. Buschfeuer gestalteten das Landschaftsbild, viele Populationen starben aufgrund von Wassermangel aus, Flüsse versiegten. In den letzten 500 Jahren gab es insgesamt 5 große und außergewöhnliche Dürren in Süd-Ost-Australien. An der Megadürre vor ungefähr 500 Jahren müssen nach heutigen menschlichen Bemessen wohl die Ureinwohner schuld sein. Nun wurde aus wissenschaftlicher Sicht aber für den Zeitraum von 1400 -1800 eine kleine Eiszeit ausgemacht, in der die Temperaturen grundlegend gesunken sind. Gemälde zeigen beispielsweise auch Schlittschuhfahrer auf der Themse in London, die also komplett zugefroren war. Auch die Flüsse in Amsterdam waren zugefroren. Die Winter waren hart, was Gefahren in der Lebensmittelversorgung mit sich bringt und vor allem auch für die Gesundheit. Während einer Eiszeit sind die Winter regional sehr kalt. In Australien gab es 2018 einen überdurchschnittlich kalten Winter, gleiches erleben gerade Teile der USA, an ganz anderen Orten der Erde. In Chicago ist es bis zu -40°C kalt. Die Sommer dagegen sind sehr trocken und kürzer, was aber auch die Gefahr von starken Waldbränden zur Folge hat. Gerade um 1600 spricht man von einer kleinen Eiszeit, der starke Vulkanaktivitäten vorausgegangen sind. Der starke Ascheeintrag in die Atmosphäre lässt zusätzlich die Temperaturen sinken, wodurch arktische Eisschilde erhalten bleiben. Um 1300 gab es Vulkanausbrüche, die die arktischen Temperaturen fallen ließen, sich somit das Eis ausdehnen konnte. Auch derzeit kann man eine erhöhte Aktivität von Vulkanen beobachten. Die Anzeichen lassen eher eine „globale Abkühlung“ vermuten, anstatt einen Trend zur „globalen Erwärmung“. Der Klimawandel ist weitaus komplexer als es das verbreitete Material des IPC oder der treuen Medien hergibt.

Marcel L.

https://www.weeklytimesnow.com.au/news/weather/weather-conditions-mega-drought-adds-to-story/news-story/93a350d82f3a0365105ef83d4152b98f?fbclid=IwAR1vrP3bMxKVj8QROnEClC8mY6VCsga-VSMddEZo-MS-VhE4ib5k23s1f9Q

Leave a Comment