Die Abrechnung mit der Propaganda

foot-1297985_960_720Autor: rote_pille

Wenn man die Presse kritisiert, findet man sich meist unbewusst in der Rolle des Verteidigers wieder. Überwiegend hat man seine liebe Mühe damit, Angaben zu korrigieren, auf Fehlschlüsse hinzudeuten oder aus dem Kontext gerissene und verdrehte Zitate richtig zu stellen. Man kann das vergleichen mit einer Fußballmannschaft, die gezwungen ist im eigenen Strafraum zu spielen.

Bleiben wir zunächst bei dieser Analogie: wie sähe das in einem richtigen Spiel aus, wenn der Ball ständig um das eigene Tor herum fliegen würde? Wie würde der Kommentator das bewerten? Sicherlich wäre von einer Dominanz der gegnerischen Mannschaft die Rede, was sich im Ergebnis auch widerspiegeln würde, denn unser Tor ist stets bedroht, nicht das der Gegner. Foulspiel von unserer Seite würde zu einem Elfmeter führen, während der Gegner höchstens einen Ballverlust zu befürchten hätte. Keine guten Aussichten für uns.

Weiterlesen

„Alles für Deutschland! Die letzte Berechnung…“ (Goebbels letzter Tagebucheintrag). Gouvernement Militaire Konstanz

Kurzmitteilung

explosion-123690_960_720»Sollte uns der Sprung in die große Macht nicht gelingen, dann wollen wir unseren Nachfolgern wenigstens eine Erbschaft hinterlassen, an der sie selbst zugrunde gehen sollen. Das Unglück muß so ungeheurlich sein, daß die Verzweiflung, der Wehruf und Notschrei der Massen trotz aller Hinweise auf uns Schuldige sich gegen jene richten muß, die sich berufen fühlen, aus diesem Chaos ein neues Deutschland aufzubauen. Das ist meine letzte Berechnung.« Joseph Goebbels letzter Tagebucheintrag

Quelle: https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/KR6JDPBH77I7Y2LPLH6CGDXPLEN2KZNX

Autoren gesucht!

Status

social-media-550778_960_720Hi, leider muss ich mich ein wenig zurückziehen aus diesen Blog, möchte aber nicht völlig verschwinden. Dennoch ist es mein Anliegen diesen Blog fortzuführen. Dazu suche ich Autoren, die hin und wieder einen Text verfassen, über Dinge und Anliegen, die ihnen/euch persönlich und auch der Gesellschaft auf der Seele brennen und unbedingt Diskussionsstoff mit sich bringen und vor allem informieren, aufklären und entlarven sollen. Vielleicht ein wenig Zeit opfern können. Hauptsache die Gesellschaft kann ein bisschen näher an die echte Demokratie und den Frieden herangeführt werden, darüber hinaus ist es wichtig die Freiheit zu wahren und mit allem Kräften für deren Erhalt zu kämpfen. Ich hoffe der eine oder andere hat Lust diese Plattform zu nutzen. Meldet euch einfach unter diesem Status. Vielen Dank im Voraus. Marcel

Völlige Realitätsverweigerung

Status

So viel „Müll“ und Desinformationen/Unwahrheiten liest man nur selten, es sei denn man schaut eben in die ach so oft verschriene „Main-Stream-Presse“. Speziell der öffentlich-rechtlichen. Ihr wollt stetig nur Geld ohne anständige und gescheite Arbeit dafür zu leisten und das noch unter Zwang. Völlige Realitätsverweigerung und -verdrehung sind die Standpunkte und Aussagen im Interview. Längst wächst die Zahl derer, die dieses korrupte und selbstsüchtige System verstanden haben. Da hilft auch keine Verleumdung mehr. Euer Problem ist, was euch auch das Genick brechen wird, das ihr so gierig seit, dass ihr die Gutgläubigkeit, auch der bis jetzt noch „gehorsamen“ und brav zahlenden Menschen, überreizt. Für Menschen wie euch kann ich nur Hass und Ekel empfinden.

Wer sich es antun möchte hier: http://www.planet-interview.de/interviews/michael-konken/48718/

Mitarbeiter gesucht (Bereitschaft zur „Illegalität“ vorausgesetzt)

Weiterlesen

TTIP nur die Spitze des Eisbergs

rules-1339917_960_720Noch ein langer Weg

90000 Demonstranten in Hannover. Die TTIP Demo an diesem Samstag war laut Veranstalter ein voller Erfolg. 90000 Menschen, die offiziell TTIP in der jetzigen Form und besonders die Geheimhaltung der Papiere völlig ablehnen. Das gleiche gilt für den Entwurf der kürzlich veröffentlichen CETA-Papiere. Die Blaupause für das geheime TTIP-Papier. Schiedsgerichte, regulatorische Kooperation, laxere Lebensmittelstandards, kultureller Abbau und eine Verschiebung der Machtverhältnisse von Politik zu Großkonzernen, wie Monsanto, Apple, Google etc. Die Argumente und Ängste sind vielfältig und durchaus nachvollziehbar. Umgerechnet in Zahlen der gleich-geschalteten Medien in Deutschland waren dies ca. 35000 „unzufriedene“ Menschen, die lautstark durch die Straßen von Hannover zogen. „Offizielle“ Zahlen der Polizei.

Weiterlesen

Die Zukunft gehört den Robotern

hand-697264_960_720Allein in 15 Jahren, so schätzt man, könnten bis zu 40% der Arbeitsplätze durch „intelligente“ Roboter und Computerprogramme ersetzt sein. Für viele Menschen noch kein schlagkräftiges und diskutables Problem. Man wird sehen, was der nächste Morgen bringt. Doch schon heute sieht in vielen europäischen Ländern und für viele Menschen, hier wie auch in Übersee der nächste Morgen schon schlechter aus, als der vorherige. Ist natürlich nicht auf dieses „Problem“ zurückzuführen, aber könnte es auf jeden Fall verstärken, im Hinblick auf ein bedingungsloses Grundeinkommen, sicher auch in einigen Fällen abschwächen. Blickt man auf derzeitigen politischen und wirtschaftlichen Ereignisse, stehen uns in den nächsten Jahren tatsächlich große Veränderungen bevor, die jeder einzelne zu meistern hat. Klar, schließt sich eine Tür, öffnet sich die nächste. Unser Problem ist nur das, dass wir von einer elitären Gruppe regiert werden, die sich nur wenig um die Probleme und Lebensumstände der unteren und mittleren Schicht sorgt. Außer, das es vielleicht genug Konsumenten und Steuerzahler gibt, die deren Lebensstil und Macht sichern, und den ganzen verschwenderischen Apparat drumherum. Auch wenn es der hinten anstehende Medienapparat anderes suggerieren will.

Weiterlesen

„Nach dem Ende der Geschichte: Geopolitik, Migration und die Krise der Demokratie“

war-venue-494345_960_720

Seit Monaten beschäftigt uns in Deutschland und Europa die sog. Flüchtlingskrise, doch die meisten unserer Mitbürger scheinen dies mit dem politischen Weltgeschehen noch nicht in Verbindung zu bringen. Vor allem das die Situation längst nicht neu ist, und ebenso nicht „plötzlich“ über Nacht kam. Die Schuld wird permanent und ausschließlich bei den Flüchtlingen selbst gesucht, bzw. in der Politik der Länder aus denen die Menschen Richtung Europa wanderten. Das ist aber zu einen erheblichen Anteil eine falsche Annahme. Zu keinen Zeitpunkt waren die westlichen, überheblichen und räuberischen Regierungen daran die Situationen zu deeskalieren, allein aus egoistischen Eigeninteressen, Gier und Machtstreben, gepaart mit einem jahrzehntelangen Großmächtekonflikt des Westens gegen den Osten, der zur Zeit auch in Syrien ausgetragen wird. Trotz das es beispielsweise um Syrien zur Zeit, auch auf Grund des „Waffenstillstands“ (zwischen Türkei,Russland und USA), ein wenig ruhiger geworden ist, steht uns anscheinend der Zusammenbruch der Systeme noch bevor und sollte nicht unterschätzt werden. Ablenkung und Manipulation ist dabei allgegenwärtig. Deshalb, um  den Menschen die Situation zu verallgegenwärtigen, kann man die tatsächlichen Ursachen nicht oft genug nennen. Darum möchte ich an dieser Stelle gern eine Studio der Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V. veröffentlichen.

Weiterlesen

Achtung Sackgasse!!!

Status

gleise-1148045_960_720Warum kämpfen eigentlich Einige für die Grundrechte Aller, wenn die meisten unter den „Allen“ einfach nicht verstehen wollen, was um sie herum passiert? Stattdessen sich die „Einige“ noch beschimpfen lassen müssen. So langsam komme ich zu den Entschluss, das es einen Zusammenbruch des (Finanz)Systems bedarf inklusive des bürgerlichen Lebens zuzüglich einen großen Krieg, daß die Menschen erstmal verstehen in was für einen System sie leben.

Weiterlesen

Ein weiteres Geschäft mit der Angst

police-850054_960_720Der Fall Sieglinde Baumert
(Beitragsverweigerung)
Die Wahrheit ist in heutigen Tagen zum Geheimnis geworden. Speziell die Medien, die oft als „Mainstream“ beschrieben werden, leiden stark an Glaubwürdigkeit. Zurecht. Denn des Öfteren wird gerade dieser Zustand zweifellos aufgedeckt. Dennoch glaubt man überwiegend weiterhin alles, was die Springers und Bertelsmänner tagtäglich in die Welt setzen. Unverständlich und riskant. Sogar die Leser der sogenannten alternativen Medien sind vor Propaganda und falschen Tatsachen nicht befreit. Längst sind auch bei diversen Seiten von Bloggern oder dergleichen erhebliche Zweifel der Glaubwürdigkeit aufgekommen. Auch hier sollte man nicht alles glauben. Vor allem darf man auch dazu den Betreibern raten, in Sachen der Gegenmeinung nicht allzu gedankenlos und leichtsinnig vorzugehen und immer mit gesunden Zweifeln und Verstand über das verlogene Weltgeschehen zu berichten. Auch diese Gefahr der alternativen Medien sollten die Eliten längst erkannt haben.

Irgendetwas gibt mir im aktuellen Fall der Rundfunkbeitragsverweigerin Sieglinde Baumert Rätsel auf.

Weiterlesen

Staatsterrorismus

hand-749676_960_720Die NATO-Organisation

und ihre Geheimarmeen

„In meiner Arbeit untersuche ich die Themen Energie, Krieg und Frieden aus geostrategischer Perspektive. Tausende Menschen engagieren sich heute weltweit für Frieden und erneuerbare Energien. Ich glaube, dass auch Wissenschaftler helfen können, einen Teil der Lügen und der Brutalität zu überwinden, die unsere Welt noch immer prägen.“

So beschreibt Daniele Ganser seine Arbeit. Bekannt geworden ist er eben unter anderem durch sein Buch und seine Forschungen zum Thema „NATO Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung“.
Ausnahmsweise möchte Wissensfieber hier eine abschließende Beurteilung der heutigen Situation an den Anfang stellen. Dies hat die Absicht, die Situation richtig zu beurteilen und ein Einschätzung des Gesamtbild abzugeben, wie wir heute, gleich der früheren Situation, permanent belogen und betrogen werden, unter Umständen auch ermordet.

Weiterlesen

Steuerwesen in Panama

uncle-sam-1075213_960_720Die Empörten

Mehr und mehr kommt das wahre Gesicht und die wahren Absichten dieses Systems zum Vorschein. Wieder einmal amerikanische elitäre Clubs, Politik und ihre Strategen. Das restliche westliche Politikgesindel im Schlepptau.

Wer hätte das gedacht? In Panama kann man jede Menge „Schwarzgeld“ parken. Die meisten empörten Menschen hierzulande werden wahrscheinlich nicht mal wissen in welcher Region der Welt sich dieses Land befindet. Ist aber auch egal, die Presse hat ihren „Skandal“ und die Menschen fressen das ihnen Vorgelegte, ohne sich eine Birne um den Nutzen derartiger Enthüllungen zu machen. Sogar die Mainstream-Presse empört sich den „lieben langen Tag“ über diese „Sünder der Gesellschaft“.

Hier zu Anfang ein Auszug zum Steuerwesen in Panama, die sicher auch auf andere übertragen werden darf:

„Steuerwesen in Panama

Steuern und Abgaben in Panama
Das Steuerwesen in Panama ist sehr zum Vorteil für alle Firmen, die Ihre Geschäfte außerhalb Panamas tätigen.

Weiterlesen

„Modifikationspresse“

hands-1167620_960_720Dieser Beitrag wurde am 1.4.2016 auf http://flegel-g.de/ veröffentlicht und in vollen Umfang und unverändert durch Wissensfieber übernommen: beinhaltet „nette“ Kommentare und überaus berechtigte Kritiken/“Gegenwahrheiten“. Schlicht und präzise, deshalb möchte ich diese hier (verlinkt) veröffentlichen. Sicherlich nicht die einzigsten „Negativ-Beispiele“ der „Modifizierten-Presse“. (Synonym soll aber sicherlich keineswegs in Verbindung mit Wahrheit und Realität zu sehen sein.) Realität ist nur, dass die heutige offizielle Presselandschaft völlig frei von Authentizität, Glaubwürdigkeit und Zweifellosigkeit ist. … doch leider sehr oft frei von Wahrheit.    Marcel L.


 

Modifikationspresse

Eigentlich müsste man ja jeden Artikel der deutschen Presse kommentieren, der sich mit globalen Themen befasst, doch das übersteigt nicht nur meine Möglichkeiten, sondern würde sich auch in ständigen Wiederholungen äußern.

 

Weiterlesen

Horizontale Systemkritik

reichstag-264815_960_720

Symptome einer Krankheit (Kommentar/Meinung)

Die Industrielle Revolution im 18. Jhd. stürzte, durch einen Wegfall von Handwerk und dessen Ersetzen durch Maschinen und Fabriken, vor allem aber durch ein parallel stattfindendes Bevölkerungswachstum viele Menschen erstmal in Armut. Die Menschen mussten, um nicht zu verhungern, wenn sie denn einen Job bekamen, in den Fabriken arbeiten, sich ausbeuten lassen. Der Anfang der heutigen extremen Unterschiede der Besitz- und Eigentumsverhältnisse waren geschaffen, der Kapitalismus war geboren. Um dem entgegenzuwirken, lehnten sich die Fabrikarbeiter und die „kleinen Leute“ auf, forderten eine Vergesellschaftung der Fabriken. Unter ihnen Karl Marx und Friedrich Engels. Auch das wäre im Grunde ungerecht gewesen, war doch die Industrialisierung auch darauf abgesehen, dass sich mehr Menschen auch mehr leisten konnten. Es wurde ein Markt geschaffen, zu denen mehrere Menschen Zutritt haben sollten. Dem stehen im Grunde keine Einwände gegenüber, lässt man die Tatsache weg, dass darüber hinaus viele Menschen ihre ursprüngliche Lebensgrundlage verloren. Aber, sagen nun wieder die Befürworter, „Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine Neue.“ Das ist der Lauf der Dinge. Außerdem gab es im Verlauf der Industriellen Revolution einen Anstieg des allgemeinen Wohlstands.

Weiterlesen

Darum hasst der Westen Nordkorea

north-korea-1151137_960_720

Doppelmoral

Die Atombombe „Welt“

Keine Frage, ich verurteile Nordkoreas Atomwaffen auf das Schärfste. Derartige Waffen, wie auch alle anderen, verdienen keinen Platz auf unserer Erde. Doch die Doppelmoral des Westen ist verlogen, erbärmlich und schlichtweg provokant. Die USA besitzen Atombomben und Atomwaffen, England, Frankreich, Pakistan (Verbündete der USA) und Russland ebenso. Israel als Hauptverbündete und „Initiatoren“ neben den Amerikaner natürlich auch. Es ist fern ab von jeglicher Realität, Nordkorea als die größte Gefahr für die Menschheit zu diffarmieren, während dessen  Amerika und die Nato ihre imperialistischen Kriege auf bestialische und heimtückische Art immerwährend fortführen. Nordkorea hat seit dem Koreakrieg die Gefahr erkannt, die von der westlichen Hegemonie ausgeht und hat keine andere Wahl, als sich diesen Lügnern, Erpressern und Mördern mit gleichen Mitteln entgegenzustellen. Dennoch dieses großkotzige und über alles erhabene Spiel muß endlich von allen Seiten ein Ende haben, speziell von amerikanischer Seite und seinen Verbündeten.

Weiterlesen

Videokonferenz der Bundeswehr

fence-67323_960_720 Zum Schutz der Bürger

Vorschläge der Art bestehen eigentlich schon seit mehren Jahren. Die Bundeswehr soll im äußersten Notfall die Bürger im Inland „schützen dürfen“. Menschen schützt man vorzugsweise vor sich selbst,bevor sie sich noch selbst im Weg stehen. Das werte Volk muss eben zur Sicherheit gezwungen werden. Ein Schutz der deutschen Interessen und der inneren Sicherheit scheint in Afghanistan, Syrien oder Mali nicht mehr auszureichen. Unter diesen fadenscheinigen Argumenten wurden permanent Einsätze gerechtfertigt. Nun soll die Bundeswehr zusätzlich auf deutschen Straßen patrouillieren? Sicherlich für den Krieg gegen den Terror. Dieser muss dazu noch ins Grundgesetz gemeißelt werden.
Im Grunde gehört die Bundeswehr durchaus auf deutschen Boden, aber nicht unter diesen zweifelhaften und fadenscheinigen Begründungen der islamistischen Gefahr, neben falschen Interessen der Politik.

Weiterlesen

Illusion Wahlen

Wahlen

Geh nicht Wählen!!!

Neulich sprach ich in einem meiner Blogeinträge von der Meinung aus dem „Lehrbuch“. Es gibt nur die eine, die eine „Akzeptierte“. Eine Art Wissenschaft. Doch, wie sich es mit den meisten der sog. Wissenschaften verhält, sie werden gelehrt als die eine, aber ob sie tatsächlich stimmt, ist bei weitem nicht bewiesen. Die Rede ist von Wirtschaft, Geschichte, Sozial- und in Teilen der Naturwissenschaft. Wahrlich kann man erkennen, dass nur die eine Meinung in der Gesellschaft seine Anerkennung findet, um es genau zu sagen „finden soll“. Nach diesem Prinzip wird der Mensch permanent zur Wahlurne geschleppt, und natürlich noch zum richtigen Setzen des „Kreuzchen“ genötigt. „Wer nicht wählen geht gibt den falschen seine Stimme“. „Der Falsche“ ist natürlich jede andere, außer die eigene Partei.

Weiterlesen

Obama ist ein Teufel und kein Friedensengel

the-white-house-103927_960_720

… kein Friedensengel

 

Barrack Hussein Obama ist in meinen Augen, gleich seiner Amtskollegen auf der ganzen Welt, ein Heuchler. Auch ich kann diesen „Jubel“ und die Euphorie der Menschen in seiner Gegegnwart überhaupt nicht nachvollziehen, schon gar nicht unterstützen. Die Art ist Verlogen, seine Sätze sind Täuschung und seine Auftraggeber sind reich. Auch sein Geschäft ist der Krieg, der Krieg um den Dollar, der Krieg ums Öl und der Krieg um die Vorherrschaft. Er ist ein Manipulateur. Die Amerikaner haben dieses Problem wahrscheinlich teilweise schon verstanden, was bei uns eher aussichtslos erscheint. Die Bilanz seiner Amtszeit ist doch eher verheerend, als das man einen positiven Punkt hervorheben könnte. Klar, gegen die Mächtigen der USA/Israel ist noch kein Präsident angekommen, doch dieses System in der Form zu unterstützen ist alles andere als Resignation oder Wehmut. So zumindest erreicht man keine Veränderungen, weniger Kriege und eine bessere Welt. Die folgende Analyse spiegelt das unzweifelhaft wider. Als ein Beitrag, der völlig die Intensionen, Meinungen und Standpunkte von „Wissensfieber“ wiederspiegelt , möchte ich eine überaus gerechtfertigte, wahrhaftige und umfassende Erklärung von Freeman bei Alles Schall und Rauch hier veröffentlichen.

Weiterlesen

Überall Heuchler

Mill

Die Meinung aus dem Lehrbuch

Die „seriöse und vielfältige“ Presselandschaft in Deutschland ist sich wieder mal einer Sache einig. Wen wundert das. Sie hat sich erneut in Heeresformation in die Aussagen der Frauke Petri (AfD) eingeschossen. Keine Meinung weicht der anderen ab. Meinungen sind heute eben nicht mehr vielfältig, persönlich, provokant oder souverän. Nein, eine Meinung ist eine Art Wissenschaft, ein Lehrbuch, es gibt nur die eine und der hat man zu folgen. Sie ist vorgeben und wird gut bezahlt. Zumindest für die, die sie dem Volk im Auftrag als diese Eine präsentieren. Folgt man denen nicht, wird man ausgegrenzt. In der Schule würde man sitzenbleiben oder strafversetzt. Setzen 6. Und mit 6en kann man nun mal keine gesellschaftlich hoch geschätzten Aufgaben und Jobs ausfüllen. Anforderungen eben nicht bestanden. Heute wird versucht von der Gesellschaft auszugrenzen.

Weiterlesen

In tiefer Trauer

rose-234483_960_720

Hinsehen anstatt Wegsehen

Grausamer Terror in Brüssel am 22. März 2016. Analysen ohne jegliche Selbstkritik. Leere Worte ohne Reue für die eigenen Taten und Entscheidungen. Wieder nur plumpes Krisenmanagement anstatt wirklicher, echter Prävention. „Frieden“ sollte das Wort des Tages heißen. Endlich Frieden. Weit gefehlt, neue Regeln und Gesetze, Drohungen anstatt endlich inne zu halten und an seiner eigenen Einstellung zu zweifeln. Der neue Verkaufsschlager: Ein Ratgeber „Wie verhalte ich mich während eines Terroranschlags“. Ist die Welt noch ganz bei Sinnen? Vor allem, sind es die Menschen, die uns vermeintlich „regieren“? Ich glaube nicht.

Weiterlesen

Gaddafis Libyen war Afrikas reichste Demokratie

globe-1029207_960_720Dieser Beitrag ist am 15. Januar 2013 auf dem Blog einartysken veröffentlicht worden und klärt über eine der wahrscheinlich größten Lügen unserer Geschichte auf. Zusammengefasst kann man sagen, daß Lybien, heute ein „failed State“ ist, einst die größte Hoffnung für den afrikanischen Kontinent war. Es war im Begriff demokratische Strukturen aufzubauen. Das schien die eigentliche Gefahr für den Westen zu sein. Lybien „drohte“ ein reiches Land zu werden, bzw. war es, das die Vorherrschaft über den arabischen Raum hätte übernehmen können. Selbstverständlich wegen seiner enormen Vorkommen an Erdöl und anderer Bodenschätze. Muhammar al-gaddafi war einst ein „Verbündeter“ der Vereinigten Staaten unter Bush. Ein Bauernopfer der Imperialisten. Bis er diesen zuwider wurde. Er hatte eben etwas, was einer Riege von Imperialisten und Gangstern zu viel Reichtum verhelfen konnte. Später nicht mehr nach deren Pfeife getanzt. Darüber hinaus werden im Konflikt zwischen Ländern des nahen Ostens Kämpfe und Konflikte um Land und vor allem Religionen geführt.
Heute noch nützlicher Freund, morgen schon der Feind, den man grausamst hinrichten ließ. Ölgeschäfte in Euro, Gemeinsame Partnerschaft mit dem Iran, Irak etc. und er wollte den arabischen Raum stärken, unabhängiger und souveräner machen, vor allem vor äußere Einflüsse, wie den westlichen/amerikanischen Imperialismus schützen. Er war eben ein Mann, der sich der amerikanischen Diktatur der Wallstreet nicht beugen wollte. Eine tragende Rolle sollte wohl bei einer derartigen Analyse der Konflikt um Palästina spielen.

Weiterlesen

Der Anfang allen Übels

skyline-1033923_960_720

Von Keynes bis Friedman

Für eine Vielzahl der Menschen sind durchweg alle Ökonomen und Analysten ausschließlich Scharlatane, Betrüger, Manipulateure und im Fall Martin Armstrong „Hellseher mit dunkler Vita“, wie er durch eine doch besonders kapitalistische und der Obrigkeit hörige Tageszeitung betitelt wurde. Dabei braucht man eigentlich weder einen Abschluss im 1 mal 1 noch Börsenguru zu sein, um zu erkennen, das dieses System der Schuldenfinanzierung mittels Giralgeldschöpfung, Zins und Zinseszins, irgendwann unaufhaltsam in sich zusammenbrechen und eine Reihe katastrophaler Folgen, vor allem für die einfachen Leute, mit sich bringen muss. Diese unvorstellbar hohen Schulden sind durch nichts und niemanden retour zu erarbeiten und zu finanzieren, das steht fest. Selbstverständlich ist unser komplettes System manipuliert und bis zum Hals erstunken und erlogen, dennoch sollte man sich den Ausblicken, Analysen und Zukunftsperspektiven nicht völlig entziehen und verweigern.

Weiterlesen

„Hüte dich vorm IWF“

euro-888439_960_720

Hüte dich vorm IWF ?

Globaler Raubzug

Gastbeitrag

Sollte ein Land in Zahlungs-schwierigkeiten geraten, eilt der IWF (Internationaler Währungsfond) zur Hilfe. „Nur“ ein paar Sicherheiten müssen hinterlegt werden. Selbiges gilt wohl auch für einen Staatenbund in Schwierigkeiten, wie die Europäische Union. Inzwischen wird eben ein Konflikt gegen „treue Freunde“ nicht mehr auf dem Schlachtfeld ausgetragen, mit eigenen Soldaten und eigenen Mitteln, sondern strategisch mittels Wirtschafts- und Finanzkriegen. Wichtige Strategen der USA haben enge Freundschaften mit den Europäern vordergründig geleugnet. Die Armee, die man auf Europa und auf seine Bürger loslässt, scheint wohl der IWF zu sein. Sitz dieser „Sonderorganisation der Vereinten Nationen“ ist Washington D.C. Mehr braucht man eigentlich gar nicht zu erklären. Der IWF versucht permanent seinen „guten Ruf„ alle Ehre zu machen.

Weiterlesen

„Warum die Araber uns in Syrien nicht wollen“

war-472611_960_720

Warum die Araber uns in Syrien nicht wollen

 

Von Robert F. Kennedy, Jr.

 

 

Ursprüngliche Quelle ist das  Magazin „Politico“ (Robert F. Kennedy, Jr. vom 23.02.2016 in „politico.eu“)

160317_kennedy

Übersetzt  ins Deutsche und veröffentlicht auf den „Nachdenkseiten“

verantwortlich Jens Berger

„Auch da mein Vater von einem Araber ermordet wurde, habe ich mir die Mühe gemacht, die Auswirkungen der US-Politik im Nahen Osten und insbesondere die Faktoren zu verstehen, die zu manchmal blutrünstigen Reaktionen der islamischen Welt gegen unser Land führen. Wenn wir uns auf den Aufstieg des Islamischen Staates fokussieren und uns auf die Suche nach dem Ursprung der Gewalt machen, die so vielen Unschuldigen in Paris und San Bernardino das Leben gekostet hat, müssen wir möglicherweise über die einfachen Erklärungen von Religion und Ideologie hinausblicken. Stattdessen sollten wir die komplexeren Gründe in der Geschichte und im Öl untersuchen, die die Schuld – wie so oft – auf uns zurückverweist.

Weiterlesen

Unrechtsstaat: Klage abgewiesen

assassination-attempt-268912_960_720

Der „Zwangsbeitrag“

Rundfunkbeitrag für private Haushalte mit dem Grundgesetz vereinbar.“ nach „Meinung“ des Bundesverwaltungsgericht.

 

In insgesamt 18 Revisionsverfahren wurde entschieden, das der Rundfunkbeitrag für alle Haushalte verfassungsmäßig erhoben wird. „Eine Befreiung wegen fehlenden Besitzes eines Empfangsgerätes ist nicht vorgesehen.“ In sämtlichen Vorinstanzen wurden die Klagen ohne Erfolg abgewiesen. Nun bekräftigte das Bundesverwaltungsgericht die Urteile. Darüber hinaus liegt das Augenmerk auf den Gesetzgebungskompetenzen der Länder, die Regelungen bezüglich derartiger Rundfunkbeiträge beinhalten sollen. Landesregierungen dürfen im deutschen Rechtssystem keine Gesetze oder Verordnungen auf den Weg bringen, die den Bürgern Abgaben im steuerrechtlichem Sinne auferlegen. „Die Kompetenzregelungen der Finanzverfassung des Grundgesetzes sind nicht anwendbar“ heißt es weiter. Von Seiten zahlreicher Kritiker wird dem Rundfunkbeitrag vorgeworfen, eigentlich eine Abgabe im steuerrechtlichen Sinne zu sein, was durchaus seine Begründung hat.

Weiterlesen

Deutschland alternativlos

alternative-112226_960_720

Die (wirkliche) Alternative(?) für Deutschland AfD

So, der hoch angepriesene „Superwahlsonntag“ ist Geschichte. Überall wird resümiert, philosophiert und darüber hinaus schwadroniert. Doch, nun kann auch ich meinen Beitrag zum Besten geben. Hätte ich vor 4 Tagen meine Meinung hier eingestellt, wäre ich wahrscheinlich gesteinigt worden. Ob nun das Wahlergebnis tatsächlich eine Veränderung mit sich bringt, steht wohl in den Sternen, noch mehr als ob es übermorgen endlich Frühling wird. Das Wetter ist nur launisch, wir können davon ausgehen, dass der Sommer „schöner“ (wärmer) und der Winter „schlechter“ (kälter) wird, aber die Politik ist unberechenbar, oder vielleicht doch nicht?

Jedenfalls hat wohl die Flüchtlingskrise enorm dazu beigetragen der AfD eine ganze Riege von manipulierten, denkfaulen und wenig am Programm zweifelnden Wählern zu beschaffen. Das wird nebenbei auch die Kassen klingeln lassen. Nun muss man sehen was dem folgt, was die „Alternative“ daraus zusammenflickt. Eine echter Gegenpol zur allgemeinen Politik der Ausbeutung, Korruption, Kriegstreiberei und des Lobbyismus wäre allemal wünschenswert und es würde sich lohnen dafür seine „hochgeschätzte“ und „lieblich umworbene“ Stimme abzugeben.

Weiterlesen

CETA – der Entwurf steht

Freihandelsabkommen

Die Stunde der Wahrheit

Was ist eigentlich aus der „Vernichtung“ europäischer Völker und Menschen geworden, nationaler Interessen, Erhaltung der Kultur und sämtlicher alteingesessener Standards, Gerechtigkeit und dem Wohle des Volkes? Keine Sorge, das soll jetzt kein Beitrag zur Debatte einer grenzenloser und mutmaßlich herbeigeführten Einwanderung und Völkerwanderung werden. Obwohl man sich auch meines Erachtens darüber Sorgen machen müsste. Aber wohl eher über den Drang des westlichen Empire, mit samt seines korrupten Pack an Politikern, Gangsterbankern und Wirtschaftskriminellen, die Völker und Religionen der Welt aufzuwiegeln und gegenseitig zu verachten, zu „neiden“ und zu morden.

Nein, dieser Tage hat die Europäische Kommission den endgültigen Entwurf zum CETA – Freihandelsabkommen der „Europäischen Staatengemeinschaft“ mit Kanada vorgelegt, das wohl als wichtigster Vorläufer zum Freihandelsabkommen TTIP mit der USA zählt, welches in derzeitigen Formen und Bestimmungen bzw. Übereinkünften niemals „legitimiert“ werden darf.

76a79f46fe2f97f581b5961cd1be4849

Weiterlesen

Deflation oder Inflation?

taxes-1060125_960_720

Ergebnis Crash und Enteignung!

Langsam wird wirklich klar, wohin der Hase läuft, den die Zentralbänker „aus dem Hut zaubern“. So die Einleitung eines sehr interessanten Artikels von Manfred Gburek vom 12. März. Interessierten und vor allem seit längerem alarmierten Menschen dürften die beschriebenen Erkenntnisse aus der letzten EZB-Sitzung keine Neuigkeiten bringen, sondern nur eine Bestätigung dieser Auswüchse eines völlig perfiden und irrationalen Plans. Nur über die Höhe des Ausmaß der Folgen eines neuerlichen Zusammenbruchs des weltweiten Wirtschafts- und Finanzsystems dürfte man sich hier und da noch uneins sein. Eines ist der Weilen sicher, es wird ein Crash, der „sich gewaschen“ hat.
Die Schulden des Staates, in Folge dessen leider auch der „Kleinen“ (99% der Bevölkerung), sind die Gewinne der „Großen“. Denn, einem Schuldner steht immer ein Gläubiger gegenüber, ein Profiteur dieses ausufernden Schuldengebäudes.

Weiterlesen

Giralgeldschöpfung

europe-396834_960_720

Ursachen des Zusammenbruchs                                                                

 (Uwe L.)

Die Schulden unseres Staates sind eben die Schulden seiner Bürger. Alle Schulden pro Kopf verteilt. Egal ob Arm oder Reich, jung oder alt sind sie gleichzeitig und ausschließlich die Guthaben der Vermögenden. Der Großteil der Bevölkerung besitzt keine oder nur geringe Guthaben, die gar nicht seinen Anteil an der Staatsschuld decken könnten. Einem Schuldner steht immer ein Gläubiger gegenüber, ein Profiteur dieses ausufernden Schuldengebäudes aus Zins und Zinseszins. Diejenigen, die Geld erschaffen dürfen, sind Zentralbanken und Banken, ob „richtiges“ Geld, d.h. Scheine und Münzen (entspricht gesetzlichem Zahlungsmittel [ http://www.gesetze-im-internet.de/bbankg/__14.html] = Bargeld) nur durch Zentralbanken oder Giralgeld/Buchgeld durch Kredit- und Anleihenkauf durch Geschäftsbanken.

Weiterlesen

Smart & schmutzig

Handy2

Gastbeitrag

Ich möchte hier einen Artikel vorstellen, der am 10. März 2016 auf der deutschen Ausgabe von „Le Mond Diplomatique“  von Emmanuel Raoul veröffentlicht wurde. Er stellt „Fair-Trade“ bezüglich der heutigen Smartphones, auch wenn starke Anstrengungen eventuell in die richtige Richtung laufen könnten, vorrangig in Frage.

Die Behauptungen und Bemerkungen des Herstellers sollten daraufhin dennoch kritisch betrachtet werden, denn bis ein Smartphone oder dergleichen fair gehandelt wird, muß weit mehr geschehen, als diese Firma bis jetzt angibt verbessert zu haben.

Weiterlesen

Wir brauchen endlich Demokratie

demokratie

Kommentar
(Uwe L.)

In den letzten Tagen wurde an dieser Stelle einiges über das schwindende Vertrauen, vor allem der Marionetten/Bürger, als auch einiger erfahrener Kenner und Insider (speziell Martin Armstrong) in gegenwärtiges System berichtet. Dass das Vertrauen in das System erst langsam und im Verlauf, wie derzeit, immer schneller schwindet oder vielleicht auch gänzlich zusammenbricht, sollten wir spätestens seit der maßgeblich von einigen Eliten herbeigeführten Völkerwanderung bemerkt haben. Denn diese war erst Ende letzten Jahres in Deutschland öffentlichkeitswirksam aufgeschlagen. Dieser forcierte Wandel der Strukturen, hinsichtlich Kultur, Lebensweisen, Gesellschaften, Religionen, Freiheiten etc., beschleunigt den Vertrauensverlust enorm, ebenso das Bargeldbegrenzungs- und Abschaffungsbestrebungen und so weiter.

Weiterlesen

Der Auftakt zum Chaos

cry-429084_960_720

Vor dem Crash

Seit längerem prognostiziert Martin Armstrong für die kommenden Jahrzehnte einen realen Preis für Gold von 5000$ je Feinunze. Doch um sie nicht in eine falsche Richtung laufen zu lassen, der Goldpreis wird starken Schwankungen unterlegen sein. Sicher ist auch nicht, daß wir das entgültige Tief der letzten Jahre schon gesehen haben. Die Prognose der 5000$ soll weniger im Zusammenhang mit der Inflation stehen, viele sagen Gold wäre ein Schutz gegen anhaltende und steigende Geldentwertung, eher soll der Goldpreis diesen extremen Wert erreichen auf Grund des völligen Vertrauensverlust in die Regierungen, das System und vor allem die globalen Währungen. Anzeichen sind seit letztem Jahr durchaus spürbar.

Weiterlesen

Der Crash am Horizont

business-257874_960_720

Finanzielle Schicksalsjahre voraus

Haben sie schon mal was von Martin Armstrong gehört? In diversen Kreisen eine namhafte Figur. Wer sich mit dem Finanzmarkt, dem Goldmarkt und der globalen Wirtschaftsentwicklung befasst, sich um umfassende Informationen und Ausblicke bemüht, der wird um diese Person kaum umhinkommen. Martin Armstrong ist ein amerikanischer Analyst, der großes Ansehen „genießt“, von Guten wie auch Bösen. Er wurde 1949 geboren und beschäftigte sich schon früh mit dem Goldmarkt. Mit 23 Jahren veröffentlichte er schon seine ersten Prognosen zur Entwicklung des momentan wertvollsten Edelmetalls. Martin Armstrong versucht Finanz- und Börsencrashs auf den Tag genau vorherzusagen. Dabei muss man sich klar machen, dass eine Krise oder eine Wende in einem Wirtschaftszyklus, auch ein völliges Zusammenbrechen eines Systems, keinen festen Zeitpunkt innehat. Es ist eher ein schleichender Prozess, der „auf leisen Sohlen“ daherkommt, die meisten aber doch knallhart und plötzlich trifft, da das Desinteresse im Voraus bei den meisten Menschen in der heutigen Zeit überwiegt. Es ist ein kurzer Zeitabschnitt, den man als Höhepunkt bzw. als Tiefpunkt bezeichnen kann.

Weiterlesen

Auf leisen Sohlen

skull-1024472_960_720

Ein Gastbeitrag

Es sollte allen klar sein, dass die Krisen und der Vertrauensverlust in das herrschende Staatssystem, wie fast bei allen Vorgängen, ein schleichender selbstverstärkender Prozess ist, der langsam beginnt und auch mit zusätzlichen Ereignissen beschleunigt vonstatten geht.
Völkerwanderung führt zu Einwanderungskrise Europa, US-Wahlen 2016 zu politischen Verschiebungen, in Deutschland selbiges 2017. Weitere Prozesse sind darüber hinaus Steuer und Abgabenerhöhungen, (Anhebung Wassergebühren, Grundsteuern, Grunderwerbssteuern, Krankenkassenzusatzbeiträge usw.) Zwangsrundfunkgebühren, Streichung von Rentenleistungen, Berufsunfähigkeit und Erhöhung des Renteneintrittsalters und damit indirekte Rentenkürzung, Repressionen wie Bargeldabschaffung/ -begrenzung, anlasslose Datenspeicherung/Datenüberwachung, verdeckte und öffentliche Zahlungsverkehrskontrollen, übertriebene und übereifrige Steuerhatz nach Raubrittermanier, auch vergleichbar der verbrecherischen Hexenverfolgung im Mittelalter für Steuerverschwendung bzw. Veruntreuung zum Erhalt des korrupten Parteiensystems, seiner Berufspolitiker und Seilschaften, besonders in Hochfinanz und Wirtschaft (Bauskandale, Feiern zu Lasten der Steuerzahler und zu Gunsten hochrangiger Banker im Kanzleramt u.s.w.)
Das Volk wird ausgepresst, was nur geht, dazu subtil jeden zum gegenseitigen überwachen animieren mittels ausgeklügelter Propaganda in Funk und Fernsehen, und und und… .

Weiterlesen

Kanonenfutter

cannon-997925_960_720

Ein eher düsteres Bild

Es ist eine beliebte Frage zur Mitte eines jeden Vorstellungs-gesprächs. „Wo sehen sie sich in 5 Jahren, oder vielleicht in 10 Jahren?“ Diese Fragen sollte man heute wohl eher der blinden, tauben und völlig ignoranten Gesellschaft stellen. Von mir aus auch über „überlebenswichtige“ Smartphones. Die Antworten vielleicht auch gleich dazu? Aber, was würden sie antworten? Realitäten oder Wünsche? Wünsche könnt ich auch reihenweise aufzählen, obwohl ich eher bescheiden bin. Ich brauch den ganzen neuzeitlichen Unsinn nicht wirklich, das nötigste und gut. Um gut zu leben. Leider haben das die Menschen noch nicht verstanden, sie werden es wahrscheinlich auch nicht verstehen. Zumindest nicht bevor es richtig knallt vor ihrer Haustür.

Es macht mir Angst in diesen Tagen durch die Presse- und Nachrichtenlandschaft zu schauen. Ich stelle mir oft die Frage, täuscht mich mein Bewusstsein, mein Verstand? Empfinde nur ich das heutige politische und wirtschaftliche Geschehen als mehrfach ungerecht, unmenschlich, barbarisch, räuberisch und mörderisch?

Weiterlesen

Das perfekte Verbrechen

dollar-1156527_960_720

Die Macht der Federal-Reserve

(Ein kleiner Einblick/Abriss in die dunklen Machenschaften der Finanzelite)

Wöchentlich, ja fast täglich, wartet die Finanzwelt sehnsüchtig auf die neusten Nachrichten der amerikanischen Notenbank FED, wie ein Abhängiger auf seine Drogen. Diese Stimmen entscheiden über die Richtung an den Finanzmärkten, über Wirtschaftsaufschwung oder -abschwung und über die Banknoten auf unseren Konten. Die FED, die EZB oder die Bank of Japan hält die Macht über das verbrecherische, egoistischen und unmenschliche Finanzsystem unserer Welt. Man könnte meinen die FED regiert die Welt und unsere Politiker hatten noch nie eine Entscheidungshoheit, müssen den Entscheidungen und der ‚Politik‘ der Notenbanken und Banken Folge leisten und ihre Entscheidungen zu Gunsten der Großbanken ausrichten. Doch so ist es, die Notenbanken machen (die) Politik. Scheint nur so …

Weiterlesen

Die Inflationslüge

coins-1015125_960_720

Staatliche Enteignung

Fakt ist, Inflation bezeichnet einen anhaltenden Kaufkraftverlust des Verbrauchers. Das heißt, mit steigender Inflation wird entweder unsere Geldbörse leichter oder unsere Einkaufstasche leerer. Wir haben weniger Geld zur Verfügung. Es wird uns auf „legalen“ Wege genommen bzw. einbehalten.

Der Warenkorb des Statistischen Bundesamts

Dieser Verlust an Kaufkraft wird anhand des Verbraucherpreisindex gemessen, dem ein fester, dennoch eher fiktiver Warenkorb zu Grunde liegt. Der Warenkorb wird anhand bestehender Statistiken errechnet. Der aktuelle Warenkorb wird einen durchschnittlicher Haushalt mit 2,3 Personen zugeordnet und umfasst 750 Güter, darunter Nahrungsmittel, Bekleidung, Miete, Bildung oder Dienstleistungen, aber auch relativ langlebige Güter, wie Möbel und Elektrogeräte. Mehr oder weniger Dinge des täglichen Lebens. Darüber hinaus werden den Güter noch unterschiedliche Gewichtungen zugerechnet, also wiederum nur ein Durchschnitt. Wie alle Statistiken wird auch hier nur selten die Realität jedes Einzelnen widergespiegelt. Wie es bei einem Durchschnitt nun mal so ist, bringt dieser eigentlich niemanden irgendetwas und weicht völlig von der Realität des Einzelnen ab.

Weiterlesen

Die tägliche Dosis

truth-257160_960_720

Guter Obama, bessere Merkel – schlechter Putin, Schlächter Assad

Die Schlussfolgerungen, wenn man den „Zeit“-Artikel ließt, ohne Hintergründe zu kennen und zu differenzieren: (nur ein Beispiel)

Syrische Regierung/Russland sind an der Flüchtlingskatastrophe alleinig schuld: nein, Flüchtlingsströme gab es schon vorher aus Syrien, die USA und ihre Verbündeten bomben und unterstützen Gruppen schon länger als Russland.

Der Bürgerkrieg in Syrien hält nun seit 5 Jahren an. Ich würde behaupten, es war nie allein ein Bürgerkrieg, da sich wahrscheinlich von Anfang an fremde/ausländische Truppen/Soldaten/Kräfte auf syrischen Gebiet befunden haben. Und die Strategien eines Regimechange kennen wir zu genüge von den USA.

Russland hat Krankenhäuser gebombt:

Weiterlesen

Der schleichende Verlust

credit-card-1080074_960_720

Das Bargeldverbot
Die Mehrheit der Deutschen lehnen doch ein Bargeldverbot strikt ab. Diese Gruppe steigt ständig. Die Gruppe, die anfängt zu verstehen wohin die Reise geht. Die Reise in einen verarmten Überwachungsstaat mit stark eingeschränkten Freiheitsrechten seiner Finanziers (Steuerzahler).

Dennoch, nicht wenig Menschen erklären heute Bargeld als nicht mehr zwangsläufig notwendig. Doch da irren sie. Es sei denn, sie würden an alternative Tauschmittel, fern ab von Banken und Staat denken. Das scheint doch sehr unrealistisch für die heutige „zwangsbeitragsmanipulierte“ und „konsumbeschäftigte“ Gesellschaft. In Zeiten von 5 Plastikkärtchen in der Geldbörse oder des Handys als allumfassendes Zahlungsmittel, führen heute schon einige Menschen überhaupt kein Bargeld mehr mit sich. Es ist aber auch im gewissen Maße angenehm und bequem alle Einkäufe, Finanztransaktionen und Buchungen mit Hilfe eines Fingerabdrucks zu tätigen. Man denke nur an den implantierten Chip, der sich als cool und hip verkaufen lassen wird.

Doch ist es das wirklich wert? Jegliche Selbstbestimmung, Privatsphäre, Entscheidungen und Freiheiten an Banken, die Politik und die Wirtschaft abzugeben, ohne auch nur ein einziges Mal darüber nachzudenken, welche negativen Auswirkung dieser Grundrechtsverlust für das eigene Leben und Wohlergehen hat?

Weiterlesen