Wird die Technologie zur Falle?

Was steckt wirklich hinter Microsoft – Bill Gates – oder Unternehmen wie Facebook und dessen etabliertem Gesicht – Mark Zuckerberg? Oder Kreditkartenfirmen wie Visa oder Mastercard? Internetsuchmaschinen wie Google, die mittels persönlicher Daten, Standortindentifizierungen oder Browserverläufen von Usern Milliarden verdienen. Vor nicht all zu langer Zeit ging auf Facebook die Empörung herum, Accounts könnten gehackt worden sein. Zur gleichen Zeit wurden angebliche Datenlecks bei Facebook durch ein amerikanisches Datenanalysesystem mit Sitz in New-York City aufgedeckt. Den Menschen wurde das Ergebnis als völliger Skandal verkauft, worauf die Empörung riesengroß war. An Zufälle kann man dabei doch wirklich nicht glauben. So, nun wird aber von oberster Stelle (Regierungen, NGOs etc.) durch das Weltwirtschaftsforum an einer „erzwungen-freiwilliger“ totalen Überwachung, so drückt es beispielsweise Norbert Häring aus, der Menschen gearbeitet. Die Bürger sollen dabei selbstständig eine Datenbank füllen, die sie auf Verlangen des Staates diesen preisgeben. (Bsp. auf Auslandsreisen etc., der Bereich kann aber beliebig ausgeweitet werden mit Hilfe staatlicher Macht) Das der Staatsapparat an allen persönlichen Daten interessiert ist, ist unbestritten, daher ist kaum zu glauben, dass die staatlichen Stellen nicht über Freiwilligkeit hinaus Daten sammeln und versuchen unter fadenscheinigen Vorwänden abseits der Freiwilligkeit Menschen zu überwachen. Nur ist es tatsächlich bequemer, leichter und mit weniger Widerstand zu rechnen, auch im Nachgang, wenn man sagen kann, dass der Bürger doch seine Daten „freiwillig“ herausgegeben hat. Auch deshalb ist die Zusammenarbeit des Staates mit den großen Dienstleistungsunternehmen und Internetkonzernen so wichtig für diesen. Die Kooperation mit staatlichen Stellen wird für die Unternehmen zur gesetzlichen Pflicht. Diese sind darüber hinaus in der Lage dieses System für sich vorteilig zu nutzen. Daher lässt sich die Internationale Lobby natürlich für die Regierung gern einspannen, da sie größtmöglich an den staatlichen Repressionen an seine Bürger mitverdienen will.

Nun drohen eben Repressionen, wenn man nicht bereit ist, persönliche Daten freiwillig dem Staatsbeamten auszuhändigen/preiszugeben. Ohne große Probleme wird es nur möglich sein zu Reisen, wenn man den Beamten seine vollständigen Daten freiwillig herausgibt. Zukünftig wird uneingeschränkt jeder von den staatlichen Behörden als „Feind“ eingestuft, bevor man nicht in der Lage ist, seine dem staatlichen Willen gegenübergebrachten „Unschuld“ zu belegen (auch hier das Stichwort Bargeldtransfers). Alles unter der eigenes erschaffenen großen Gefahr des internationalen Terrorismus, die seit 2001 durch die amerikanische Regierung innerhalb der Gesellschaft und deren Köpfe etabliert wurde. Eingeführt soll das System dieser Datenübermittlung bereits 2019 sein. Im großen Maßstab profitieren dabei auch Großkonzerne von diesem Projekt, die ihr Geschäftsmodell vor allem auch auf das Sammeln von Milliarden personenbezogener Daten aufbauen. Dateneigentum, wie es unter anderem auch die neue Regierung als netten Begriff ausdrückt, zielt dennoch darauf hinaus, die totale Überwachung voranzutreiben. Gibt man zukünftig nicht alles von sich preis, kann man scheinbarem gesellschaftlichen Miteinander nicht mehr in dem Umfang, wie es freiheitliche Werte ausdrücken würden, teilnehmen. Wird man sich auf Dauer noch mit dem Wichtigsten versorgen können?

Die Regierung und die größten Konzerne haben überhaupt keinen Respekt vor der individuellen Privatsphäre. Dort ist eine wirklich kritische und gefährliche Entwicklung zu beobachten. Vor allem der Staatsapparat ist frei von jeglicher Achtung fremden Eigentums und damit auch persönlicher Entfaltung und Freiheiten. Wir müssen wirklich aufpassen, dass eine Horrorvision nicht zur Realität wird. Im übrigen halte ich die Blockchain-Technologie vor allem durch die Regierung gefördert, wie damals das komplette Internet. Die Kryptowährungen sind dahingehend ein Vorläufer bzw. ein erfolgreicher Einsteiger für letztendlich doch die totale Kontrolle.

Marcel L.

http://norberthaering.de/de/27-german/news/951-weltwirtschaftsforum?&format=pdf

1 Comments

Leave a Comment